zur Navigation springen

Jugend-handball : Überragende Annbritt Besteher trifft zum Remis

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Altenholzer A-Mädchen holen 11:18-Rückstand noch gegen den TuS Lübeck auf.

Lübeck | Auch 18 Tore der überragenden Annbritt Besteher reichten dem TSV Altenholz beim TuS Lübeck in der Handball-SH-Liga der weiblichen Jugend A nicht zum Sieg. Vielmehr war es ein von Annbritt Besteher verwandelter direkter Freiwurf, der das glückliche 25:25 (10:15) ermöglichte. „Hoffentlich war dieses Spiel eine Lehre für uns, so darf man in der SH-Liga nicht auftreten. Dennoch Kompliment zur Aufholjagd,“ lobt der Altenholzer Trainer Jens Geithner den Einsatzwillen und den Kampfgeist seiner Spielerinnen.

Das Spiel begann alles andere als verheißungsvoll für Altenholz. Nach 15 Minuten lagen sie mit 3:9 zurück. „Wir haben einfach zu behäbig und unkonzentriert gespielt“, moniert Geithner. Durch einige Positionswechsel wurde die Deckung zwar stabiler, doch erst nach dem 11:18 begann die am Ende erfolgreiche Altenholzer Aufholjagd.


Tore für den TSV Altenholz: Besteher (18), Seidel (2), Schulz (2), Rummer, Maike Thauer und Renner (je 1).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen