TTC Eckernförder Bucht verpasst Aufstieg deutlich

von
12. Mai 2016, 06:00 Uhr

Im direkten Duell um den Aufstieg in die 1. Tischtennis-Bezirksliga war der Vizemeister der 2. Bezirksliga B, der TTC Eckernförder Bucht, beim Zweiten der A-Staffel aus Melsdorf zu Gast. Der Sieger hatte den Aufstieg sicher – und freuen darf sich nun der TSV Melsdorf, der sich deutlich mit 9:1 gegen die Eckernförder durchsetzte.

„Es war irgendwie ein komisches Spiel. Wir sind nicht komplett untergangenen, auch wenn das Ergebnis etwas anderes aussagt“, spricht TTC-Spieler Wolfgang Jahn einige verpasste Satzgewinne an. Dass es schwer werden würde, war den Eckernfördern schon vorher klar gewesen. Im Gegensatz zur 2. Bezirksliga wurde in der Relegation mit sechs anstatt vier Akteuren pro Mannschaft gespielt. Daher mussten mit Hauke Harenberg und Nachwuchsmann Michail Solotuchin zwei Spieler ran, die sonst in der 2. Kreisklasse an der Platte stehen. „Der Gegner war in eigentlich allen wichtigen Situationen ein bisschen besser. Das hat gereicht“, so Jahn. Nur das Doppel Marc Pogrzeba und Dennis Meyer konnten ein Match positiv für die Gäste gestalten.

TTC-Bilanz: Höner/Jahn 0:1, Pogrzeba/Meyer 1:0, Solotuchin/Harenberg 0:1, Pogrzeba 0:2, Höner 0:1, Jahn 0:1, Meyer 0:1, Solotuchin 0:1, Harenberg 0:1.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen