Handball-Oberliga Frauen : TSV Altenholz nimmt trotz Umbruch die 3. Liga ins Visier – Jane Burmeister siebter Neuzugang

img-20200528-144410_6aOxiklg.jpg von 13. Juni 2020, 11:17 Uhr

shz+ Logo
Jane Burmeister (re.) wechselte von der SG Oeversee/Jarplund-Weding zum TSV Altenholz. Sie ist der siebte Neuzugang der Randkielerinnen und bringt eine neue Note in den Rückraum, wie Trainer Henning Berger sagt.
Jane Burmeister (re.) wechselte von der SG Oeversee/Jarplund-Weding zum TSV Altenholz. Sie ist der siebte Neuzugang der Randkielerinnen und bringt eine neue Note in den Rückraum, wie Trainer Henning Berger sagt.

Die Oberliga wird in der kommenden Spielzeit mit 17 Teams ausgespielt. Trainer Henning Berger ist von seinem Team überzeugt.

Altenholz | „Ich weiß nicht, wie wir sechs Spiele mehr in einer Saison unterbringen sollen“, sagt Henning Berger und fügt hinzu: „Gut, dass mein Team athletisch extrem stark ist“. Der Trainer der Oberliga-Handballerinnen des TSV Altenholz bekam kürzlich die Einteilung der kommenden Oberliga-Spielzeit übermittelt. Aufsteiger HSG Mönkeberg-Schönkirchen raus, dafür v...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen