zur Navigation springen

Handball-Kreisoberliga : TSV Altenholz III zeitweise mit nur einem Feldspieler

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der Gettorfer TV, TSV Altenholz III und MTV Dänischenhagen sind in der Handball-Kreisoberliga leer ausgegangen.

Dänischenhagen | Alle drei Handball Kreisoberliga-Teams der Männer aus dem Dänischen Wohld hatten sich mehr vorgenommen, mussten letztlich aber Niederlagen einstecken. Der Gettorfer TV unterlag beim TSV Klausdorf mit 21:29. Der MTV Dänischenhagen kassierte beim Tabellenzweiten THW Kiel III eine 31:33-Niederlage, und der TSV Altenholz III musste sich dem Heikendorfer SV zu Hause mit 20:28 geschlagen geben.

TSV Klausdorf – Gettorfer TV       29:21 (14:13)

„Bei uns ist derzeit der Wurm drin. Neben den Langzeitverletzten hatten wir schon wieder zusätzliche Ausfälle“, berichtet GTV-Spieler Steffen Augspach. So lange die Kraft reichte, hielten die Gettorfer dagegen und lagen sogar mit 11:9 vorne. Erst kurz vor der Pause eroberte der TSV Klausdorf die Führung und baute diese nach dem Wechsel auf 21:16 aus. „Bei uns ließen die Kräfte nach, da wir keine Alternativen auf der Bank hatte, um neue Impulse zu setzen“, sagt Augspach. Die Gastgeber bauten ihren Vorsprung auf 26:18 (46.) aus und den Sieg sicher über die Zeit.

Tore für den Gettorfer TV: Lübker (7), Augspach (5), Wiskandt (4), L. Lenschau (3), Carstensen (2)

TSV Altenholz III – Heikendorfer SV     20:28 (9:12)

Bis kurz vor dem Wechsel war es eine ausgeglichene Partie. Die Gäste konnten sich erst nach dem 10:9 (26.) innerhalb von vier Minuten eine 12:9-Führung herausspielen. „Wir haben dann den Start in die zweite Halbzeit regelrecht verpennt“, ärgert sich TSV-Spieler Torsten Kinzig. Die Altenholzer fielen auf 13:18 (40.) zurück, konnten sich danach aber wieder fangen. Beim 18:20 (50.) schöpften die Gastgeber wieder etwas Hoffnung. „Was dann passierte, spottet jeder Beschreibung“, spricht Kinzig von acht Zeitstrafen in den letzten zehn Minuten. In der 58. Minute stand der TSV Altenholz III nur noch mit einem Feldspieler auf dem Parkett.

Tore für den TSV Altenholz III: Sell (7), Kinzig (3), Runge (2), Grabowski (2), Rost (2), Rubin (2), Konzan und Schneider (je 1)

THW Kiel III – MTV Dänischenhagen   33:31 (16:16)

„Wir haben eigentlich ein gutes Spiel abgeliefert, auch wenn wir letztlich nicht dafür belohnt wurden“, sagt MTV-Trainer Thomas Waldeck. In der ersten Halbzeit lieferten sich beide Teams einen Kampf auf Augenhöhe. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber dann ein wenig besser ins Spiel und legte ein 23:20 vor. Der MTV wechselte die Abwehr von 6:0 auf eine offensivere 5:1-Formation und konnte nun auch Bälle erobern, wurde dann aber immer wieder zurückgepfiffen und konnte den Vorteil so nicht nutzen. Dennoch kämpfte sich der MTV bis auf 31:32 heran, vergab dann aber einen Strafwurf und kassierte im Gegenzug das 31:33.

Tore für den MTV Dänischenhagen: Holzer (8), J. Waldeck (7/1), Notka (5), Kowalski (5), Burmester (3), Döring (2) und R. Waldeck (1)

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 14.Dez.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen