zur Navigation springen

Handball-Landesliga : TSV Altenholz II von der Erkältungswelle erfasst

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Im Nachholspiel trifft die Mannschaft von TSVA-Trainer Thomas Stegmann am Sonnabend auf Büdelsdorf.

shz.de von
erstellt am 17.Dez.2015 | 16:32 Uhr

Altenholz | Vor dem Nachholspiel der Handball-Landesliga des TSV Altenholz II gegen den Tabellenzweiten Büdelsdorfer TSV am Sonnabend, ab 17 Uhr, sind die Vorzeichen bei den Randkielern alles andere als günstig. „Wir sind derzeit von einer Erkältungswelle erfasst worden“, berichtet der Altenholzer Trainer Thomas Stegmann. Mit Marvin Christ, Tim Lüdtke und Patrick Holzer fallen gleich drei wichtige Spieler aus. „Ohne sie wird es ganz schwer“, ist Stegmann davon überzeugt, dass der starke Aufsteiger sein Team auch in Bestbesetzung fordern würde.

„Es wäre schön, wenn wir mit einem Sieg in die Weihnachtspause gehen könnten“, sagt der TSV-Coach, der weiß, dass die Gäste über eine junge, sehr dynamische Mannschaft verfügen: „Die Büdelsdorfer spielen einen sehr schnellen Ball und können einen Gegner schon unter Druck setzen. Wir müssen vor allem auf zwei Positionen aufpassen.“ Damit meint Stegmann zum einen BTSV-Spielertrainer Patrick Möller als Spielgestalter und zum anderen Fabian Froese als Torjäger. Nur wenn diese beiden annähernd neutralisiert werden können, steigen die Chance für die Altenholzer.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen