zur Navigation springen

Jugend-Handball : Torhüterin Lea Schweinem auch gegen Henstedt-Ulzburg in Topform

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Eine überragende Lea Schweinem hinter einer starken Abwehr war die Grundlage für den Sieg der A-Jugendhandballerinnen der HG OKT gegen Henstedt-Ulzburg.

Owschlag | Einen wichtigen 29:25 (13:15)-Erfolg errang die HG OKT in der Handball-Oberliga der weiblichen Jugend A im Heimspiel gegen den SV Henstedt-Ulzburg. „Letztlich war es die effektivere Abwehr und unsere überragende Torfrau Lea Schweinem, die diesen Sieg ermöglichten“, spricht HG-Trainer Sönke Marxen von einem verdienten Erfolg seiner Mannschaft.

Bis zur 20. Minute war die Partie ausgeglichen. „Wir haben dann leider am Ende der ersten Halbzeit ein wenig überhastet gespielt und vorschnell abgeschlossen“, musste Marxen registrieren, dass die Gäste die Ballverluste nutzten, um sich mit 15:13 die Halbzeitführung zu sichern. „Wir haben in der Pause die Fehler besprochen“, berichtet Marxen, dass seine Schützlinge fortan wieder in der Spur waren und die Fehler abstellten. Die HG OKT ging mit 16:15 in Führung und hielt die Gäste von da an mit zwei bis drei Toren auf Distanz. Beim 27:23 (50.) war die Partie dann endgültig zu Gunsten der HG OKT entschieden, zumal der SV Henstedt-Ulzburg nun auch die Kraft verließ.


HG OKT: Schweinem, Ketehut – Romeyke (6), Tiedemann (7/4), Wilstermann (5), Fröhlich, Falge, Lüerßen, Delfs (4), Staack (2), Pawaletz (3), Born, Pillich, Bremer (2).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen