zur Navigation springen

Wrestling : Top-Wrestler steigen in Rieseby in den Ring

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Zum 8. Mal richtet der Eckernförder Baltic Championship Wrestling Verein sein Turnier aus. Am Sonnabend kommen dafür Top-Wrestler in die Riesebyer Sporthalle.

Rieseby | Der erst vor zwei Jahren gegründete Eckernförder Baltic Championship Wrestling Verein wird am Sonnabend, ab 18 Uhr, in der Riesebyer Wilhelm-Bronnmann-Halle am Petri-Weg sein bereits 8. Wrestling-Turnier veranstalten. „Die vielen positiven Rückmeldungen motivieren uns immer wieder aufs Neue, eine solch aufwändige Show zu bieten. Dazu präsentieren wir auch deutschlandweit die besten Wrestler“, freut sich der BCW-Vorsitzende Gerrit Wiebenson, unter anderen neben dem GWF Berlin Champion und Zweiten der deutschen Rangliste, Pascal Spalter, diesmal auch seinen Teamkollegen „Fabzter“ Fabius Titus als Gast gewonnen zu haben. Während mit Spalter ein 1,91 m-Hüne (141 kg) in das Ringgeviert steigt, ist Titus mit 1,65 m (75 kg) einer der Leichtgewichte, die für spritzige Aktionen zuständig sind. Aus Göttingen wird Wiebenson das Schwergewicht Dave Danielson sowie den Highflyer Jacob Valentin begrüßen. „Diese Klasse-Wrestler haben sich die vielen, treuen Zuschauer verdient“, verspricht der BCW-Boss abermals besten Ringsport. Mit dem Lokalmatador Gareth Noah aus Eckernförde, oder auch „Golden Boy“ Colt Sievers und DG Dash aus Hamburg sind ebenfalls altbekannte Wrestler in Rieseby dabei.

Zwei Titel-Matches sieht die zweistündige Veranstaltung vor. Im ersten Single-Match startet Chris Tyson gegen The Headbreaker. Im dritten Duell kommt es zum BCW X-Plosion Titel-Match zwischen Colt Sievers und Dave Danielson. Den Abschluss bildet ein Tag-Team-Match zwischen DG Dash und Gareth Noah gegen die Berliner Favoriten Pascal Spalter und „Fabzter“ Fabius Titus.

Die Wrestling-Show beginnt im Riesebyer „Sport-Bistro“ um 18 Uhr, Einlass ist um 17.30 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro (ermäßigt bis 14 Jahre drei Euro).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen