zur Navigation springen

Tennis : Tennis-Kreismeisterschaften: Favoriten setzen sich durch

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Bei den Tennis-Kreismeisterschaften in Büdelsdorf gab es nur einen geringem Zuspruch von den Aktiven. Insgesamt waren nur 47 Jugendliche am Start.

shz.de von
erstellt am 20.Jun.2017 | 11:04 Uhr

Eckernförde | Bei bestem Sommerwetter wurden auf der Anlage des Büdelsdorfer TC die Jugend-Kreismeisterschaften ausgetragen. Einziger Wermutstropfen war der geringe Teilnehmerzuspruch: „Dieses Jahr waren lediglich 47 Jugendliche am Start – ein deutlicher Rückgang im Vergleich zur Vorsaison“, sagt Turnierleiter Danny Kroske. Für die Konkurrenzen des weiblichen Nachwuchses gab es lediglich acht Anmeldung – deshalb wurden hier nur zwei Alterskategorien gebildet: Jane Wendt (TuS Nortorf) gewann die U21-Konkurenz und Emily Kahlo (TC Gettorf) gewann in der Klasse U12. Überraschungssieger blieben aus. In allen Konkurrenzen konnten sich die topgesetzten Spieler durchsetzen. So auch in der Königsdisziplin, der U21: Der an topgesetzte Finn Jensen (TSV Melsdorf) sicherte sich den Titel in einem dramatischen Endspiel gegen den an Zwei gesetzten Max Rodamer (TC Flintbek). Jensen lag bereits 4:6 und 2:4 zurück, ehe er die Partie noch drehte, den 2. Satz mit 7:5 und den entscheidenden Match-Tiebreak schließlich mit 10:8 gewann. Auch in der Altersklasse U14 wurde den Zuschauern ein spannendes Finale geboten: Der topgesetzte Ron Domeier (TC Blau-Gelb Eckernförde) setzte sich 6:4 und 6:3 gegen Pelle Tepp (TC Gettorf) durch. „Das Match war hochklassig. Tepp spielte offensiv und druckvoll. Domeier war jedoch sicherer und hat die entscheidenden Punkte gemacht“, berichtet Kroske.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen