zur Navigation springen

Tennis: Auftaktniederlage für TC 78-Damen

vom

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Eckernförde | Heftige Regenfälle machten es den Tennisteams schwer, ihre ordnungsgemäß angesetzten Spiele durchzuführen. Vom Wetter betroffen waren auch die Herren von Louisenlund, die ihren Abstiegskampf verschieben mussten, weil die Plätze in Garstedt nicht bespielbar waren. Dem Regen erfolgreich entgegen traten indes die Herren-40 von Altenholz, die sich nach einem deutlichen 7:2-Sieg gegen Glückstadt vorübergehend auf Platz zwei der Tabelle wieder finden. Eine Niederlage kassierten die Damen-40 vom TC 78 Eckernförde bei ihrem Saisonauftakt. Uetersen war beim 7:2 deut-lich zu stark, gehört aber auch zu den Titelanwärtern der Liga. Luft verschafften sich die Damen-50 von Altenholz in der Verbandsliga mit dem 5:1-Kantersieg in Malente.

Landesliga, Damen-40

TC 78 Eckernförde -

TV Uetersen 2:7 (1:5)Trotz des starken Siegs im Spitzeneinzel von Sibylle Lubinski und zwei nur knapp im Matchtiebreak verlorenen Partien erwiesen sich die Gäste als das stärkere Team. Schon nach den Einzeln war die Entscheidung gegen einen Gegner gefallen, der um den Titel mitspielen kann und nicht die Kragenweite der Eckernförderinnen darstellte.

Sibylle Lubinski - Ute Jansen

6:2, 6:2

Simone Knuth - Kerstin Perteck

5:7, 4:6

Susanne Rzepka -

Sa. Schulz-Paepke

3:6, 4:6

Elke Störmer -

Barbara Albrecht

1:6, 6:3, 6:10

Rosemarie Grothkopp -

Johanna Mönch

3:6, 4:6

Doris Eggers -

Christina Löffler

6:4, 2:6, 6:10

Störmer/Grothkopp -

Jansen/Perteck

3:6, 0:6

Knuth/Palm-T. -

Schulz-P./Mönch

2:6, 6:4, 10:8

Eggers/Fleischmann -

Albrecht/Löffler

4:6, 1:6

Landesliga Herren-40

TSV Altenholz -

Fortuna Glückstadt 7:2 (5:1)Drei deutliche Zweisatzerfolge und nervenstarke Altenholzer Spitzenspieler mit Gunnar Wasner und Ingo Reiz an den Positionen eins und zwei bescherten dem Aufsteiger schon nach den Einzeln den Sieg. Zwar kletterte der TSV damit auf Rang zwei in der Tabelle, aber es warten noch einige Hochkaräter auf die Altenholzer, die gut beraten sind, den Blick auf die Tabelle realistisch einzuschätzen.

Gunnar Wasner -

Torsten Schröder

7:6, 1:6, 10:8

Ingo Reiz - Kai Engelbrecht

6:7, 6:2, 11:9

Constantin Beck -

Sven Barthelmann

6:1, 6:0

Ingo Brehme - Robert Schuster

6:3, 6:1

Marius Wiecanowski -

Thomas Gutzler

6:4, 7:6

Kai-Uwe Rummer - Fritjof Steiner

1:6, 4:6

Wasner/Reiz -

Schröder/Engelbrecht

3:6, 7:6, 8:10

Beck/Wiecanowski -

Hamm/Schuster

6:2, 6:1

Brehme/Rummer -

Gutzler/Steiner

6:0, 7:5

Verbandsliga, Damen-50

TC RW Malente -

TSV Altenholz 1:5 (0:4)Starke Antwort der Altenholzerinnen auf die Auftaktpleite: Im Auswärtsspiel in Malente präsentierte sich der TSV von seiner besten Seite und war schon nach vier Zwei-Satz-Siegen nach den Einzeln auf der sicheren Seite. Der Erfolg ist ein klares Zeichen dafür, dass der Klassenerhalt absolut realistisch erscheint.

Sabine Nitsch - Edeltraud Schaffer

0:6, 3:6

Heidrun Müschen - Anita Voigt

0:6, 0:6

Jutta Borck - Eva Meier-Gördes

4:6, 5:7

Hanna Wülfken - Elke Rau

4:6, 3:6

Nitsch/Müschen -

Schaffer/Meier-Gördes

0:6, 4:6

Borck/Wülfken - Voigt/Rau

6:4, 6:3

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen