zur Navigation springen

SwinGolf : Swingolf-Elite misst sich ab heute auf Gut Sophienhof

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Drei Tage lang spielen 104 Swingolfer aus 52 Teams um die Deutschen Meisterschaften im Doppel auf der Anlage in Sophienhof/Waabs.

shz.de von
erstellt am 09.Jun.2017 | 06:00 Uhr

Waabs | Die Swingolf Gemeinschaft Schwansen (SGGS) bereitet sich auf eine dreitägiges Swingolf-Veranstaltung auf der Anlage in Sophienhof/Waabs vor. Von heute bis Sonntag werden zwei Turniere ausgetragen. Heute und am Sonntag werden die 5. Deutschen Meisterschaften im Doppel in den verschiedenen Altersklassen ermittelt. Morgen finden die Schleswig-Holstein Open 2017 im Einzel statt. Dies ist gleichzeitig der Bundesliga-Heimspieltag der Swingolf Gemeinschaft Schwansen.

Die deutschen Meisterschaften werden in den Spielformen Scramble, Best Drive und Foursome ausgespielt. Für das Turnier haben 52 Teams mit 104 Spielern aus ganz Deutschland gemeldet. Die teilnehmenden Vereine kommen aus Allgäu/Bodensee, Renningen, Essen, Harz, Iserloy, Westenholz, Flensburg und Schwansen.

Die SGGS ist in acht Teams vertreten. Darunter erfolgreiche Spieler und Spielerinnen, die sich auf der heimischen Anlage wieder etwas ausrechnen. So wurde im Vorjahr Petra Winter Europameisterin im Mixed, Rabea Stoltz deutsche Vizemeisterin im Einzel und Michael Wolhardt Deutscher Meister im Doppel 2016.

Eröffnet wurde die Deutsche Meisterschaft gestern Abend. Am Tage nutzten viele Spieler die Möglichkeit, den Swingolfplatz schon einmal Probe zu spielen.

Heute wird zeitgleich auf der Bahn 1 und 10 ab etwa 8 Uhr abgeschlagen. Um etwa 13 Uhr folgt die zweite Spielrunde. Am Sonnabend starten die SH-Open und der Bundesliga Nord Spieltag ab etwa 9 Uhr. Die abschließende 3. Runde der DM wird am Sonntag gegen 8 Uhr gestartet, die Siegerehrung ist für 14 Uhr geplant.

„Es war viel Aufwand, aber wir freuen uns auf dieses Wochenende“, sagt der 2. Vorsitzender der SGGS, Matthias Thomsen. Auch sportlich ist Thomsen zuversichtlich: „Mit unserem Mixed Rabea Stoltz und Rene Goldenbaum haben wir ein heißes Eisen im Feuer. Aber sie müssen sich gegen starke Konkurrenz durchsetzen.“

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen