zur Navigation springen

Tennis : SV Louisenlund steht vor dem direkten Wiederabstieg

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Freunde über den Aufstieg in die Tennis-Nordliga war groß beim SV Louisenlund. Doch jetzt sieht es nach drei Niederlagen nach dem direkten Wiederabstieg aus.

von
erstellt am 24.Mai.2016 | 06:00 Uhr

Fleckeby | Für den SV Louisenlund ist die Tennis-Nordliga der Herren wohl doch eine Nummer zu groß. Auch im dritten Saisonspiel gab es für das Internatsteam mit 3:6 beim Suchsdorfer SV II eine Niederlage. Der direkte Wiederabstieg ist damit so gut wie nicht mehr zu vermeiden. „Wir wussten schon vor der Saison, dass es sehr schwer werden würde“, sagt SVL-Teamkapitän Jan Bollmann. „Jetzt versuchen wir einfach noch, ein paar Punkte zu holen und die Gegner ein bisschen zu ärgern.“ Gegen Suchsdorf II wäre vielleicht noch etwas mehr drin gewesen, doch Andreas Wejs und das Doppel mit Bollmann und Alexander Simon verloren jeweils im Match-Tiebreak.


Nico Hadeler – Björn Petersen 4:6, 3:6, Torben Michaelis – Bane Jovanovic 6:3, 6:1, Maciej Skorka – Jan Bollmann 6:1, 2:6 7:10, Matthias Bähre – Lasse Meyer 6:2, 6:1, Peter Fink – Alexander Simon 6:1, 6:2, Oke Staats – Andreas Wejs 6:7, 6:4, 10:2; Hadeler/Skorka – Petersen/Jovanovic 4:6, 3:6, Michaelis/Raben – Bollmann/Simon 6:1, 4:6, 10:8, Bähre/Fink – Meyer/Wejs 6:2, 6:0.

 

 

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen