Handball-Kreisoberliga : Start-Ziel-Sieg im Derby

Vincent Kowalski (re.) gegen Steffen Augspach (li.) und Jacob Wiese war neben Robin Waldeck erfolgreichster Dänischenhagener.
1 von 2
Vincent Kowalski (re.) gegen Steffen Augspach (li.) und Jacob Wiese war neben Robin Waldeck erfolgreichster Dänischenhagener.

Der MTV Dänischenhagen bezwingt den Gettorfer TV mit 35:27.

shz.de von
24. Januar 2018, 06:00 Uhr

Dänischenhagen | Im Derby der Handball-Kreisoberliga Förde zwischen dem MTV Dänischenhagen und dem Gettorfer TV war eine einseitige Angelegenheit zu Gunsten der Gastgeber. Der MTV legte einen Start-Ziel-Sieg hin und gewann am Ende mit 35:27 (18:11).

Gettorfs Coach Steffen Augspach musste mit seinem Co-Trainer Gerrit Herforth stark überlegen, wie die Gäste ein schlagkräftiges Team zusammenstellen würden. Es fehlen nicht nur viele Spieler, sondern speziell auf der Linksaußenposition galt es, ein Vakuum zu füllen. „Normal haben wir dort drei Akteure zur Auswahl, doch einer fiel mit einer Blinddarm-OP, ein anderer mit einer Nasen-OP und der dritte mit einer Grippe aus.“ Die Wahl fiel auf Sven Stolze und Nicolas Scholz, die ihre Aufgabe ordentlich erledigten. „Aber die Partie war nach 20 Minuten beim 14:6 bereits entschieden“, berichtet Augspach, der dennoch in der Kabine laut wurde: „Es geht darum, dass man sich nicht ergibt, sondern alles versucht, das Beste herauszuholen. Vor allem unsere Rückwärtsbewegung hat mir im ersten Abschnitt gar nicht gefallen. Das war nach der Pause deutlich besser.“ Als Brian Lübker zwei Tore in Folge gelangen und der Rückstand auf 20:25 verkürzt wurde, loderte wieder ein kleiner Funke Hoffnung auf. Doch der MTV erstickte diesen schnell wieder.

Erfreulich für Augspach trotz der Niederlage: „Brian Lübker hat mit seinen elf Toren endlich mal sein Potenzial gezeigt, und Sven Schneider hat nach seiner sage und schreibe fünfwöchigen Grippe mal wieder reingeschnuppert und seine beiden Wurfversuche auch gleich im Tor untergebracht. Insgesamt geht der Dänischenhagener Sieg voll in Ordnung. Der MTV gehört aber auch nicht zu den Teams, mit denen wir uns vergleichen sollten.“

Die Dänischenhagener haben mit diesem Sieg ihren vierten Tabellenplatz behauptet. Erfolgreichste Torschützen waren Robin Waldeck und Vincent Kowalski mit je acht Treffern. „Es war unser erstes Spiel, in dem wir spielerisch und von der Einstellung her dauerhaft überlegen waren“, sagt Robin Waldeck, der insbesondere die Leistung von MTV-Keeper Lukas Fenske hervorhob. „Da wir gefühlt nur eine Trefferquote von 50 Prozent hatten, hätte das Ergebnis sogar noch höher ausfallen können.“

Tore für den MTV Dänischenhagen:J. Waldeck (5), Burmester (5/1), Holzer (1), R. Waldeck (8), Hansen (3), Weber (1), Hintz (2), Koch (2), Kowalski (8/3).

Tore für den Gettorfer TV: Much (3), Schneider (2), Wiese (2), Scholz (1), B. Lübker (11/2), Stolze (5/2), Jöhnk (2), Wernecke (1).

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen