Handball-Landesliga : Spitzenreiter Altenholz II lässt Punkt bei HSG Wagrien liegen

Völlig unerwartet trat Landesliga-Tabellenführer TSV Altenholz II nicht mit einem Sieg die Heimreise vom Gastspiel bei der HSG Wagrien an.

shz.de von
07. Februar 2017, 06:00 Uhr

Den ersten Punktverlust des Jahres musste Spitzenreiter TSV Altenholz II in der Handball-Landesliga Süd der Männer hinnehmen. Beim Tabellenelften HSG Wagrien kamen er überraschend nicht über ein 34:34 (14:17) hinaus. „Auch wenn die HSG Wagrien besser war als der Tabellenplatz, so haben wir nicht unsere Leistung der Vorwochen abgeliefert“, bemängelt der Altenholzer Trainer Sebastian Offt: „Wir haben einfach keinen Zugriff in der Deckung bekommen.“ Den Gastgebern gelang es immer wieder, in die Lücken hineinzustoßen und sich durchzusetzen. Da die Defensive der Altenholzer kaum zu Ballgewinnen kam, konnte der Spitzenreiter auch nicht sein Tempospiel aufziehen. Der Gastgeber nutzte die Chance und übernahm schon früh die Führung. Die HSG Wagrien setzte sich auf 13:9 (21.) ab und nahm ein 17:14 mit in die Pause.

„Im zweiten Spielabschnitt lief es bei uns zumindest phasenweise besser“, berichtet Offt, der nach dem 21:21 (36.) auf eine Wende hoffte. Doch die Gastgeber ließen nicht nach und legten ein 26:23 (44.) vor. So leicht wollte sich der Spitzenreiter dann aber nicht geschlagen geben und übernahm beim 29:28 (52.) erstmals die Führung. In der Schlussphase brachten Thore Hans Brüning und Christoph Reinert die Altenholzer mit 34:32 in Führung, ehe Wagrien in den letzten beiden Minuten noch zum 34:34 gleichzog.


TSV Altenholz III: Kempcke, Sator, Dönges – Kortner, Bergemann (1), Reinert (7/1), Jacobs (7/3), O. Offt (1), Jähde, Tiettje (6), Brüning (9/1), Rudek, Thamm (2)


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen