zur Navigation springen

Karate : Sophie Schumacher überzeugt in Luxemburg

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Mit einer Bronzemedaille im Gepäck kehrte Sophie Schumacher (Fuji Yama Eckernförde) vom Coupe Internationale de Kayl aus Luxemburg ins Ostseebad zurück.

shz.de von
erstellt am 19.Okt.2017 | 05:40 Uhr

Eckernförde | Sophie Schumacher vom Eckernförder Karateverein Fuji Yama ging beim Coupe Internationale de Kayl in Luxemburg an den Start. Mit insgesamt 856 Nennungen von 642 Sportlern aus Europa, Asien und Nordafrika war das über zwei Tage organisierte Turnier einer der großen internationalen Wettkämpfe mit hochkarätigen Athleten. Schumacher startete in der Leistungsklasse (Senioren) Kata sowie in U18-Kata.

Das Turnier begann für die Goosefelderin mit der Leistungsklasse. Hier verlor sie in der Vorrunde gegen Laura Mathieu vom Luxembourg National Team mit 1:4-Kampfrichterstimmen. Da ihre Gegnerin aber ins Finale einzog, blieb Schumacher noch der Wettkampf um den 3. Platz in der Trostrunde. Hier bezwang sie ihre Gegnerinnen Elisa Dinis-Schiff aus Trier und Muriel Jarosz aus Belgien und erkämpfte sich den dritten Platz.

In der Kategorie U18-Kata musste Schumacher sich der späteren Gruppensiegerin Joelle Wensveen aus den Niederlanden ebenfalls mit 1:4 geschlagen geben, konnte aber auch hier in die Trostrunde. Im ersten Kampf gewann sie gegen Liane Pingont aus Frankreich, verlor danach aber gegen Lisa Cuvelier aus Belgien und musste sich mit dem 5. Platz zufrieden geben.

„Ein toller Erfolg auf diesem internationalen, stiloffenen Karateturnier für Sophie“, findet ihr Bruder und Betreuer Bennet. „Das war eine hervorragende Vorbereitung für den Wado Europa Cup am 4. November in Paris, bei dem Sophie Schumacher, bereits zum dritten Mal in Folge, als einzige Kata-Athletin aus Norddeutschland für das Deutsche Wado Karate Team antritt“, sagt Bennet Schumacher. Vater Karsten bedankte sich nach dem Turnier: „Ein großes Lob an den ausrichtenden Verein Chinto Kayl um Claudine Leyers, die ein perfekt organisiertes Turnier veranstaltet haben.“

> Weitere Infos: www.fuji-yama.de


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen