zur Navigation springen

Leichtathletik : Settgast ist nur bedingt zufrieden

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Nicht völlig zufrieden war die Eckernförderin Trine Lise Settgast mit ihrem Abschneiden bei den gemeinsamen Leichtathletik-Landesmeisterschaften von Hamburg und Schleswig-Holstein.

shz.de von
erstellt am 16.Feb.2016 | 06:00 Uhr

Eckernförde | Die Leichtathletik-Hallensaison ist für die Eckernförderin Trine Lise Settgast vom TSV Fahrdorf mit der gemeinsamen Meisterschaft der Landesverbände Schleswig-Holstein und Hamburg im Mehrkampf am vergangenen Wochenende zu Ende gegangen. Mit 3008 Punkten gab es für sie im gut besetzten Teilnehmerfeld der U18 Rang sieben. „Mit dieser Punktzahl bin ich nicht zufrieden. Gern hätte ich die Hallensaison mit einer besseren Punktzahl abgeschlossen“, sagt Settgast selbstkritisch.

Dabei begann es gut. Mit 1,57 m im Hochsprung blieb sie im Bereich ihrer Bestleistung. Das waren 701 Punkte. „Auf Grund eines guten Einspringens hatte ich eigentlich mit mehr gerechnet. Doch das habe ich nicht umsetzen können“, so Settgast. Die Punktzahl vom Hochsprung konnte sie mit 9,71 Sekunden über die 60m-Hürden gar noch toppen (767). Auch hier war mehr drin, denn nach eigener Einschätzung „verpennte“ sie den Start. Das kostete wertvolle Zehntel. Im Weitsprung gab es mit 4,87 m 524 Punkte. „Im Rahmen eines Mehrkampfes ist das eigentlich in Ordnung“, ist Settgast mit ihrer Leistung in dieser Disziplin nicht unzufrieden. Mit einer Kugel-Weite von 9,69 m (509) und einer 800m-Zeit von 2:45,94 Minuten (507) beendete die U18-Athletin den Mehrkampf. Jetzt gilt ihr Augenmerk der Freiluft-Saison.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert