Handball-Landesliga : Sebastian Offt hat wieder mehr Alternativen

Der TSV Altenholz II steht an der Tabellenspitze der Handball-Landesliga. Um da zu bleiben ist ein Sieg gegen Stockelsdorf notwendig. Hierbei kann Trainer Sebastian Offt wieder auf mehr Alternativen zurückgreifen.

shz.de von
03. Dezember 2016, 06:00 Uhr

Altenholz | Trainer Sebastian Offt lässt keine Zweifel darüber aufkommen, dass sein TSV Altenholz II die Spitzenposition in der Handball-Landesliga Süd der Männer ausbauen will. Das Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten ATSV Stockelsdorf am Sonnabend, ab 16 Uhr, muss dafür aber gewonnen werden.

„Wir haben uns die Tabellenführung zu recht erobert und wollen sie verteidigen“, geht Offt davon aus, dass dies auch von seinen Spielern umgesetzt werden kann, wenn die Leistung vom 28:26-Erfolg beim TSV Ellerau wiederholt werden kann. „Der Teufel steckt aber oftmals im Detail“, weist Trainer Offt darauf hin, dass es auch einmal ganz schnell eng werden kann, wenn es mal nicht so richtig rund läuft.

Der TSV Altenholz II kann bis auf Hendrik Jacobs, der beruflich verhindert ist, in Bestbesetzung antreten. „Alle, die bisher an der Grippe gelitten haben, sind wieder fit und können am Sonnabend spielen“, berichtet Offt zufrieden.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen