zur Navigation springen

Tischtennis : Schweden dominieren EB-Cup in Eckernförde

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der TTC Eckernförder Bucht richtete das zweite Tischtennis-Großereignis innerhalb eines Monats aus. 270 Spieler aus drei Nationen nahmen am Turnier teil.

von
erstellt am 06.Apr.2017 | 06:00 Uhr

Eckernförde | In den Hallen des Schulzentrum Süds hatte der TTC Eckernförder Bucht zum 8. Mal zu seinem EB-Cup, einem international offenen Tischtennisturnier, eingeladen. Rund 270 Spieler aus Norddeutschland, Berlin, Sachsen, Bayern sowie Dänemark und Schweden waren am Start. In verschiedenen Spielklassen im Einzel, Doppel sowie Mixed lieferten sich die Teilnehmer im Alter von 9 bis 80 Jahren spannende Duelle. Besonders erfolgreich war dabei der schwedische Verein Horreds BTK, der die Vereinswertung klar für sich entschied. Vom Favoriten der Herren A-Klasse, dem aus der 2. Bundesliga bekannten Schweden Erik Åhman (Falkenbergs BTK), konnten die Gastgeber noch einiges lernen. Die stellvertretende Vorsitzende des TTC, Gisa Huffmeyer, ist zufrieden: „Es war wieder einmal eine wunderbare Veranstaltung mit spannenden Spielen. Die Stimmung war wieder einmalig. Das große nationale und internationale Teilnehmerfeld zeigt uns, dass nicht nur wir so empfinden.“ Für den Verein ist das Turnier nach den Deutschen Jugendmeisterschaften bereits die zweite Großveranstaltung binnen eines Monats. „So etwas auf die Beine zu stellen geht nur durch eine starke Teamleistung. Der Dank gilt allen Helfern und Sponsoren“, sagt Huffmeyer.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen