Fussball-Landesliga : Schössler: „Die Chancenverwertung hat uns schon jetzt Punkte gekostet“

GSC-Stürmer Torben Dahsel (re.) kommt hier mal frei zum Abschluss. Er blieb gegen den OTSV jedoch glücklos.
GSC-Stürmer Torben Dahsel (re.) kommt hier mal frei zum Abschluss. Er blieb gegen den OTSV jedoch glücklos.

Gettorfs Trainer nach dem 0:2 gegen Osterrönfeld nicht zufrieden. „Das haben wir uns natürlich anders vorgestellt.“

shz.de von
26. August 2018, 19:00 Uhr

Gettorf | Sechs Punkte, Tabellenplatz elf – Das ist die Bilanz des Gettorfer SC nach dem 5. Spieltag in der Landesliga Schleswig.

Nach Plan läuft es für den Tabellendritten der letzten Spielzeit momentan zwar noch nicht, nervös wird die Mannschaft von Trainer Christian Schössler zu diesem Zeitpunkt der Saison aber ebenso wenig. „Natürlich haben wir uns die ersten Spiele anders vorgestellt, wir sind aber einfach noch nicht ganz in der Saison angekommen. Wir sind keine Profimannschaft, dementsprechend standen wir urlaubsbedingt im Training und bei so manchem Spiel dezimiert auf dem Platz. Das ändert sich wieder, dann werden wir uns auch stabilisieren“, sagt Schössler. Spielerische Defizite sieht der Coach vor allem in der Chancenverwertung: „Wir nutzen unsere Chancen noch nicht gut genug. Das hat uns selbst in dieser jungen Saison schon Punkte gekostet, aber auch daran arbeiten wir.“

Gegen den OTSV schaffte es der GSC zudem einfach nicht, seine gefährlichen Offensivkräfte ins Spiel einzubinden. Yannick Wolf bekam kaum Bälle und ließ sich deshalb immer wieder tief fallen, und Torben Dahsel agierte glücklos wenn seine Mitspieler ihn mal fanden. „Ich finde, der OTSV hat es aber auch stark gemacht. Sie haben eine sehr gute erste Elf“, lobt Schössler zurecht auch die Gäste. Am Sonntag war der GSC-Coach dann wieder beim Eckernförder SV zu Gast, um sich den kommenden Gegner TSV Rantrum anzusehen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen