zur Navigation springen

Karate : Schöner Erfolg: Elf Treppchen-Plätze

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fuji-Yama Eckernförde richtet mit dem Karateverband Schleswig-Holstein das traditionelle Adventsturnier im Schulzentrum aus.

Eckernförde | Unter der Leitung des neuen Jugendvorstand des Karateverbandes Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit dem Ausrichterteam von Fuji-Yama Eckernförde fand in diesem Jahr das traditionelle Adventsturnier im Ostseebad statt. Mit knapp 180 Startern aus 20 Vereinen war das Jugendturnier erneut gut besucht. In 22 Kata-Einzel-Klassen und fünf Kata-Team-Klassen zeigten die Karate-Kinder den Kampfrichtern ihr Können, das sie bei ihren Trainern gelernt hatten.

Fuji-Yama Eckernförde ging mit immerhin 16 Einzelstarts und fünf Mannschaften in die Wettkämpfe und zeigte auch hier die gewohnt guten Leistungen. Mit zwei ersten, drei zweiten und sechs dritten Plätzen erkämpften sich die Eckernförder Karateka den vierten Platz im Medaillenspiegel. Die Eckernförder Nachwuchstalente Nele Medler im Einzel sowie Peer Tobis, Tjark Kundrun und Bennet Yao in der Mannschaft gewannen alle ihre Begegnungen und erkämpften sich den ersten Platz in ihren Kategorien. Sonya Gatzen, Jason Sell und Celina Ullrich mussten sich erst im Finale ihren Gegnern geschlagen geben und holten sich die Silbermedaille. Janik Alkiwicz, Leon Brencher, Luke Brencher, Emily Dobratz und Bennet Yao sicherten sich im Einzel mit ihren guten Leistungen immerhin noch die dritten Plätze, genauso wie die Mannschaft mit Nele Medler, Leon Brencher und Celina Ullrich. „Aber auch alle anderen Eckernförder Sportler haben gute Leistungen gezeigt und konnten Wettkampferfahrungen sammeln – auch wenn sie dieses Mal nicht auf dem Siegertreppchen standen“, sagt Jugendwart Bennet Schumacher erfreut.

Vor der Siegerehrung gab es Dankesworte und kleine Geschenke für alle Kampfrichter, die das ganze Jahr auf den Meisterschaften mit ihren sportlich fairen Entscheidungen an den Wettkampfflächen für einen reibungslosen Verlauf dieser Wettkämpfe sorgen sowie für die freiwilligen Helfer der Tischbesatzungen vom Fuji-Yama Eckernförde. Zudem hieß es Abschied nehmen: Mit Helmut Pohl wurde ein hervorragender und zuverlässiger Kampfrichter mit den allerbesten Wünschen für den nächsten Lebensabschnitt verabschiedet. KVSH-Vizepräsident, Rolf Lahme überreichte Pohl die „Silberne Ehrennadel des Karate-Verbandes Schleswig-Holstein“.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 02.Dez.2015 | 16:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen