Fussball : Schnaars-Doppelpack lässt Brekendorf jubeln

Brekendorfs Nadine Schnaars (links; hier noch im Trikot der SG BOB Eiderkanal) legte mit ihrem Doppelpack die Grundlage für den zweiten Saisonsieg.
Brekendorfs Nadine Schnaars (links; hier noch im Trikot der SG BOB Eiderkanal) legte mit ihrem Doppelpack die Grundlage für den zweiten Saisonsieg.

Die Fußballerinnen der SG Brekendorf/Borgstedt haben in der Landesliga ihren zweiten Sieg eingefahren.

shz.de von
12. September 2018, 11:28 Uhr

Brekendorf | Nach dem ersten Saisonsieg in der vergangenen Woche konnten die Fußballerinnen der SG Brekendorf/ Borgstedt auch ihr zweites Landesliga-Heimspiel deutlich gewinnen. Gegen die SG Leck/Achtrup/Ladelund gewann der Aufsteiger souverän mit 3:0 (2:0).

Die Gastgeberinnen agierten ähnlich wie in der Vorwoche konzentriert und ließen vor allem in der Defensive kaum etwas zu. Die heimische SG zeigte sich aber auch in der Offensive schlagkräftig und nutzte ihre ersten guten Angriffe gleich eiskalt aus. Mit einem Doppelpack brachte Nadine Schnaars ihre Mannschaft früh zu einer komfortablen 2:0-Führung.

„Wir haben Ball und Gegner sehr gut laufen lassen. Erst nach dem 2:0 haben wir uns von der SG LAL körperlich etwas den Schneid abkaufen lassen“, sagte BreBo-Trainer Ingo Awe. Die Gäste präsentierten sich zwar physisch stark und suchten über eine harte Zweikampfführung den Weg zurück ins Spiel. Die SG BreBo ließ sich davon aber nicht aus dem Konzept bringen und erspielte sich weiterhin die besseren Torchancen. Die Entscheidung fiel nach einer Stunde, als die eingewechselte Luisa Kolkmann mit dem Treffer zum 3:0 alle Restzweifel am zweiten Saisonsieg beseitigen sollte. „Mit diesem Start können wir sehr zufrieden sein. Ich bin unheimlich stolz auf diese tolle und geschlossene Mannschaftsleistung, die wir nun aber in den kommenden Wochen auch weiter bestätigen wollen“, richtet Awe den Fokus auf das schwierige Auswärtsspiel beim Oberliga-Absteiger Heider SV.

SG BreBo: Kühl – A. Kuhr, M. Kuhr, Petersen, Naeve, Quednau, Kreis, Scheffler, Schnaars, Blessmann, Sakowski. Eingewechselt: Senftinger, Kolkmann, Gassios, Thomsen.

Tore: 1:0, 2:0 Schnaars (10., 18.), 3:0 Kolkmann (60.).





zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen