zur Navigation springen

Reitsport : Rund 200 Starts zum Auftakt des 9. Schwansen Cups

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die erste Station des Schwansen Cups ist absolviert. Auf dem Reiterhof Schramm/Hof Rosahl in Loose wurden die ersten Entscheidungen ausgeritten.

shz.de von
erstellt am 29.Mär.2017 | 06:00 Uhr

Loose | Mit rund 100 Pferden und 200 Starts ist der Schwansen Cup der Reiter in seine 9. Auflage gestartet. Auf dem Reiterhof Schramm/Hof Rosahl in Loose wurden im ersten Turnier der Serie zwölf Prüfungen absolviert (siehe Ergebnisse). Wer in die Wertung des Schwansen-Cups eingehen möchte, muss an drei der insgesamt vier Turniere, inklusive der Finalveranstaltung in Waabs, am Start gewesen sein, und seine Teilnahme an einer der ersten beiden Stationen in Losse oder in Damp an der Meldestelle erklärt haben.

Organisatorin Renate Schramm und ihr 15-köpfiges Helferteam waren bereits im Januar das ersten Mal für die ersten Planungen zusammen gekommen. „Die Vorbereitungsarbeiten haben sich gelohnt. Es war eine tolle Veranstaltung, in der alle Prüfungen voll besetzt waren“, sagt Schramm. Wermutstropfen war ein Sturz von Martine Plett (RV Waabs-Langholz), die auf Claudio’s Reaka das E-Zeitspringen gewann, nach dem Überqueren der Ziellinie aber zu rasant eine Kurve reiten wollte. Der Sturz lief allerdings relativ glimpflich ab. Allerdings muss Plett mit einer Prellung noch bis Freitag im Krankenhaus bleiben und wird deshalb höchstwahrscheinlich nicht am 2. Turnier am kommenden Sonnabend beim RC Damp auf der Reitanlage Tramm teilnehmen können.

Mit Ausnahme dieses Zwischenfalls lief alles perfekt. „Lediglich mein Bruder Marco hatte das mit der Zeitumstellung nicht ganz hinbekommen und ist deshalb zu spät zum Brötchenschmieren gekommen“, schmunzelt Schramm, die sich insbesondere über die hohen Wertungen im A*-Stilspringen freute. „Zwei Wertungen über der Acht zeigen, was für gute Gespanne am Start waren. Erstmals wurde auch der Jugendreiter-Trab-Wettbewerb mit in den Schwansen-Cup aufgenommen. „Das haben wir entschieden, um den Nachwuchs zu stärken“, erklärt Schramm.


Weitere Termine

2. Turnier: 1. April beim RC Damp auf der Reitanlage Tramm

3. Turnier: 9. April beim RV Kosel auf der Reitanlage des Reiterhofs Dahlmann

Finalturnier: 22. April beim RV Waabs-Langholz auf der Reitanlage in Waabs


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen