zur Navigation springen

Golf : Rückkehr in die 2. Bundesliga schon am Sonntag möglich

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Altenholfer Golferinnen können im Idealfall am Sonntag bereits den vorzeitigen Aufstieg in die 2. Bundesliga feiern.

Altenhof | Bereits mehr als eine Vorentscheidung kann an diesem Wochenende für die Altenhofer Golferinnen fallen. Am 4. Spieltag der Regionalliga Nord ist die Mannschaft von Trainer Nils Sallmann im Lübeck-Travemünder GC zu Gast und kann mit dem Tagessieg bereits vorzeitig die Sektkorken knallen lassen. Der Aufstieg ist zwei Spieltage vor dem Ende so gut wie sicher, denn auch andere Konstellationen, wie ein schlechtes Tagesergebnis der beiden Konkurrenten aus Hamburg-Treudelberg und Holm könnte die Entscheidung bringen. „Das sind Rechenspiele, über die wir uns im Vorwege keine Gedanken machen“, sagt Sallmann, fügt aber hinzu: „Natürlich ist uns aber auch klar, dass wir es ganz allein in der Hand haben. Wenn wir unsere Leistung abrufen, steigen wir auch auf. Das muss aber nicht schon unbedingt an diesem Wochenende der Fall sein.“

Bei den Herren sieht es dagegen nicht ganz so positiv aus. Zwar gab es am 3. Spieltag vor gut einem Monat auf den heimischen 18 Löchern den zweiten Platz hinter Spitzenreiter Hamburg-Treudelberg, doch in der Tabelle belegt der GCA weiterhin einen Abstiegsplatz, allerdings punktgleich mit Rang 3, der zum Klassenerhalt reichen würden. Daher formuliert sich das Ziel von Trainer Yannik Oelke wie von allein: „Wir wollen unbedingt vor dem GC Hamburg-Holm bleiben, um nicht am letzten Spieltag alles rausreißen zu müssen.“ Den Platz in Hamburg kennen die Altenhofer Golfer sehr gut. „Wir waren häufiger da und haben Turniere gespielt. Ich denke, der Platz liegt uns“, sagt Oelke.

Während es bei den Herren keine großen Überraschungen bei der Aufstellung der acht Einzel und vier Vierer geben wird, hat Sallmann einige Änderungen vorgenommen. Jutta Alberts und Katharina Drerup werden an diesem Wochenende in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kommen. Dafür bekommt Johanna Jacobi, die nach ihrer Auslandsreise wieder sehr gute Runden zeigt, die Chance, sich in der ersten Mannschaft zu präsentieren. Dies könnte auch auf die erst 14-jährige Julia Bäumken zutreffen. Sie qualifizierte sich am vergangenen Wochenende gerade erst für die Deutschen Meisterschaften in ihrer Altersklasse (AK14) und spielt in einem internen Duell um den letzten freien Platz gegen Teamkollegin Nicole Kunz. „Ich bin mir sicher, dass auch in dieser Besetzung Top-Ergebnisse drin sein sollten“, sagt Sallmann, der sich informiert hat und schnelle Grüns in Travemünde erwartet. „An sich, ist der Platz aber nicht schwer.“

Vielleicht kann sich der GC Altenhof nach zwei Doppelabstiegen in Folge seiner Damen- und Herrenteams an diesem Sonntag mal wieder freuen: Der Aufstieg, und damit die Rückkehr in die 2. Bundesliga, sind für die Frauen alles andere als unwahrscheinlich. Wenn nicht schon an diesem Spieltag, dann zumindest am finalen 5. Spieltag, der am 6. August im GC Hamburg-Ahrensburg ausgetragen wird.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 22.Jul.2017 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen