Rezan Acer verlässt ESV und geht zu Türkspor

Neu in Eckernförde: Rezan Acer (Mitte) hat dem ESV-Sport-Vorstand Michael Hansen (li.) und Trainer Maik Haberlag Ja-Wort gegeben.
Neu in Eckernförde: Rezan Acer (Mitte) hat dem ESV-Sport-Vorstand Michael Hansen (li.) und Trainer Maik Haberlag Ja-Wort gegeben.

23-25090191_23-54796278_1377772899.JPG von
19. Juli 2019, 09:46 Uhr

Eckernförde | Voller stolz verkündete der Eckernförder SV im Winter, dass mit Rezan Acer (Foto) ein hochklassiger Oberligaspieler ab diesem Sommer das Trikot der Eckernförder tragen wird. Acer kam vom mittlerweile abgemeldeten TSV Schilksee – ist aber bereits wieder weg. Der zentrale Mittelfeldspieler bat die Offiziellen des ESV darum, die Freigabe für einen spontanen Wechsel zu Inter Türkspor Kiel zu erhalten. Dies begründete er mit einer veränderten beruflichen Situation. „Wir wollten Rezan keine Steine in den Weg legen. Auch wenn es schade ist, lassen wir ihn natürlich weiterhin Fußball spielen“, erklärt ESV-Trainer Maik Haberlag, dass der Verein die Freigabe erteilte. „Es ist alles sauber und fair gelaufen“, so Haberlag weiter, der den 26-Jährigen während der bisherigen Vorbereitung nicht einmal beim Training sah. Haberlag: „So hätte uns das ja auch nicht weitergeholfen mit ihm, da es zu keiner Abstimmung mit den anderen Spielern kommen kann.“ Unter der Woche beim 14:0-Erfolg von Inter Türkspor beim TuS Gaarden im Achtelfinale des Kieler Kreispokals stand Acer bereits für seinen neuen Klub in der Startaufstellung.

Ohne Acer geht die Vorbereitung auf die in zwei Wochen startende Oberligaspielzeit weiter. Bereits heute testet der ESV gegen die Zweitvertretung von Inter Türkspor. Die Kieler stiegen mit der U23 in die Verbandsliga auf und nehmen den Platz für den MTV Tellingstedt ein, der das geplante Testspiel am Bystedtredder absagen musste. Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr am Bystedtredder. Am kommenden Mittwoch (Anpfiff: 19 Uhr) steigt der ESV dann in den Kreispokal mit der Partie beim Kreisligisten SV Holtsee ein.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen