Reitturnier des Koseler RV über drei Tage

shz.de von
10. August 2018, 06:00 Uhr

Unter der Leitung der 1. Vorsitzenden, Hannelore Beyer, sowie Turnierverwalter Günter Beyer, veranstaltet der Koseler RV auf dem Hof der Familie Dahlmann die 46. Pferdeleistungsschau. Nach den Turnieren in Osdorf, Waabs und Felm beginnt heute das letzte große Reitturnier des Jahres im Altkreis.

Aus 100 Vereinen haben 400 Reiter mit 600 Pferden 900 Nennungen abgegeben. 34 Prüfungen stehen an. „Um allem gerecht zu werden, haben wir unser Turnier auf drei Tage erweitert. So wird es doch für alle eine entspanntere Veranstaltung“, ist für Beyer die Hinzunahme des Freitags logistisch ein erheblich größerer Aufwand. Wie im Vorjahr erhält der Koseler RV die ehrenvolle Aufgabe der Ausrichtung der Kreismeisterschaft Dressur mit der Kleinen und Großen Tour Pony/Pferde.

Sowohl die Dressur-, wie auch die Springprüfungen sind auf dem im Tal gelegenen Parcours im Freien vorgesehen. Das dreitägige Reitevent startet heute von 13 bis etwa 19 Uhr ausschließlich im Dressurgeviert mit den ersten Wertungen der Kreismeisterschaften, die Sonnabend und Sonntag fortgesetzt werden.

Am Sonnabend steht auf dem Springplatz bereits ab 8 Uhr das spannende Zwei-Phasen-Springen der Kl. A* in zwei Abteilungen, auch mit der Titelverteidigerin Katrin Marie Dreesen (Koseler RV), auf dem Programm. Den Abschluss bilden zum fünften Mal die FN-Hunterklassen, ein eigens ein für Spät- und Wiedereinsteiger der Jahrgänge 1988 und älter entwickeltes Turnierangebot. Bewertet wird der harmonische Gesamteindruck von Reiter und Pferd bei der selbstverständlichen Erfüllung der gestellten Aufgabe.

Mehr als 400 Reiter – davon 93,4 Prozent weiblich – stellen sich dem Wettkampf zu den zehn Dressurprüfungen, fünf Reiter- und zwei Führzügel-Wettbewerben für die Jüngsten, sowie 17 Springprüfungen mit einer großen Zahl Titelverteidigern. Unter ihnen befindet sich allen voran die siebenfache Medaillengewinnerin des Vorjahres, Janet Maas (TG nach Maas), die sich anschickt, die Stilspringprüfung Kl. M* mit Stechen zum dritten Mal in Folge zu gewinnen. Allerdings wird sie sich hochkarätiger Widersacher, wie Christin Dahlmann (Koseler RV), Nis Juhl oder Mark Schulz (RV Waabs-Langholz) erwehren müssen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen