zur Navigation springen

Segeln : Regatta-Ausklang mit Promibesetzung

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Beim 6. Wittensee Laser Master ist unter anderem Olympiateilnehmer und Weltmeister im Finn Dinghy, Wolfgang Gerz, am Start.

shz.de von
erstellt am 25.Aug.2017 | 06:07 Uhr

Wittensee | Regattatechnisch ist es der Saisonausklang beim Wassersportclub am Wittensee, wenn die „Laser Masters“ am kommenden Wochenende die Regattabahn auf dem See übernehmen.

Es ist die 6. Auflage der gerade bei älteren Jollenseglern sehr beliebten Wettfahrtserie auf dem Wittensee, bei der zwar gemeinsam gestartet, jedoch nach Altersklassen gesegelt wird. Als „Master“-Segler gilt jeder ab 35 Jahren, die Feinunterscheidung findet dann weiter ab 55 und ab 65 Jahren statt.

Insgesamt sind am Wochenende sechs Wettfahrten geplant. Mit bislang 40 eingegangenen Meldungen gehört die Veranstaltung mittlerweile zu einer der der beliebtesten Regatten deutschlandweit. Unter den Meldungen finden sich eine Reihe prominente Altmeister, wie der ehemalige Olympiateilnehmer und Weltmeister im Finn Dinghy, Wolfgang Gerz vom Wörthsee, oder vom Deutschen Touring Yacht Club der ehemalige Deutsche Meister im Finn, dem Starboot und der OK Jolle, Michael Nissen. Auch Thomas Müller aus Köln ist wieder mit dabei sowie der mehrmalige österreichische Master Andreas Ruckensteiner aus Linz. Ergänzt wird die Meldeliste noch durch eine Reihe weiterer ehemalige Kadersegler, was insgesamt für eine anspruchsvolle Wettfahrtserie sorgen dürfte.

Erster Start ist am Sonnabend ab 13 Uhr, gesegelt wird am Wochenende unter der Leitung von Finn Mrugalla. Im Anschluss an die Sonnabend-Wettfahrten findet die „Laser Master Night“ statt, und wer möchte, kann zur Entspannung in den extra aufgestellten mobilen Whirlpool hüpfen. Neben Sachpreisen gibt es für den besten Master den Wanderpreis „Wittensee Mühle“, der nach der Formel: Lebensalter minus 3 mal Platzierung des ältesten Teilnehmers ermittelt wird. Zuschauer sind auf dem WSCW-Gelände willkommen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen