Handball-SH-Liga : Positive Aspekte in den Vordergrund

imago12681222h

In der Handball-SH-Liga der Frauen hat OKT II die HSG Mönkeberg/Schönkirchen zu Gast.

Avatar_shz von
25. Oktober 2018, 16:17 Uhr

Owschlag | In der Handball-SH-Liga der Frauen hat die HG OKT II am Sonntag, ab 16 Uhr die HSG Mönkeberg/ Schönkirchen zu Gast. Bei der HG kam am vergangenen Spieltag alles anders, als gedacht. Statt dem punktgleichen Wellingdorfer TV die Punkte abzunehmen, geriet das Team von Trainer Jörg Becker auf dem Kieler Ostufer mit 20:31 unter die Räder. Konditionelle Probleme und Unerfahrenheit hatte der Trainer für die Niederlage verantwortlich gemacht. Becker hofft nun, dass sein Team sich am Sonntag in der Kropper Geestlandhalle gegen die HSG Mönkeberg/ Schönkirchen anders präsentiert. „Wir haben im Training noch einmal über die Niederlage gesprochen und können sie einordnen. Prinzipiell halte ich es aber mit meinem Co-Trainer Vagn Hansen und sehe die positiven Aspekte im Vordergund.“

Mönkeberg kann eine eingespielte Mannschaft vorweisen, die bislang mit 8:2 Punkten einen guten Saisonstart erwischte. OKT II hat bisher das Kunststück vollbracht, nur gegen den Tabellenführer (Sülfeld) und den Tabellenletzten (Eider Harde) zu gewinnen – allerdings gab es gegen Sülfeld noch Unterstützung der ersten Mannschaft. „Wir müssen uns gegen Mönkeberg auf eine 3:2:1-Deckung einstellen“, erklärt Becker. Torhüterin Jule-Lise Lipka wird fehlen, dafür ist Lea Schweinem einsatzbereit. Beim Gegner spielt mit Kristin Dins eine Akteurin, die zum Saisonauftakt noch im Kader der HG OKT II auftauchte. Dins wechselte kurz vor dem Saisonstart an die Kieler Förde zur HSG und trifft nun auf ihr Ex-Team.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen