zur Navigation springen

Fußball-Kreisklasse A : Plötzlich alles wieder völlig offen

vom

TSV Rieseby kann wieder auf den Titel hoffen.

shz.de von
erstellt am 29.Mai.2013 | 07:22 Uhr

Eckernförde | Der lange mit großem Vorsprung führende FSV Friedrichsholm hat beim 1:1 gegen Surendorf erneut Federn gelassen. Er steht zwar als Aufsteiger fest, den Titel kann ihm aber der TSV Rieseby nach dem mühevollen 4:3 beim VfR II noch streitig machen.

FSV Friedrichsholm -

Surendorfer TS 1:1 (0:1)Der Aufsteiger aus Friedrichsholm ist nach wie vor allein ohne Niederlage, musste aber bereits, wie beim 1:1 im Hinspiel, das zehnte Remis hinnehmen. Am neuerlichen Aufstieg ist nichts zu rütteln, aber die Meisterschaft gerät allmählich in Gefahr. Um sicher zu gehen muss der FSV die letzten zwei Saisonspiele gewinnen. Das frühe 0:1 durch Marvin Jochem glich Stefan Holze mit seinem achten Saisontreffer aus.

Tore: 0:1 Jochem (8.), 1:1 Holze (64.).

VfR Eckernförde II -

TSV Rieseby 3:4 (2:1)Der VfR II (15.) brachte den Zweiten an den Rand einer Niederlage, doch wenn man unten steht, kommt auch noch Pech hinzu. Nach einer halben Stunde führten die Grün-Weißen mit 2:0, und auch nach dem Ausgleich hieß es noch einmal 3:2. Am Ende sollte es aber nicht reichen. So bleibt die Abstiegsgefahr groß. Die Riesebyer schielen plötzlich und unerwartet auf den Titel. Christian Kreßler erzielte mit zwei Toren seinen 21. Saisontreffer.

Tore: 1:0 Mathias Elsinger (16.), 2:0 Jason Weigt (32.), 2:1 Kreßler (37.), 2:2 Thorsten Hauns (57.), 3:2 Stefan Mevius (62.), 3:3 Kreßler (68.), 3:4 Florian Stuber (80.).

Osdorfer SV II -

SSV Nübbel 2:1 (2:0)Mit diesem Sieg im Spitzenspiel um einen Aufstiegsrang haben die Osdorfer beste Aussichten, sich unter den ersten Drei zu platzieren. Außerdem werden sie mit Daniel Drews den Torschützenkönig dieser Klasse stellen, denn sein 1:0 war der 34. Saisontreffer. "In der ersten Halbzeit waren wir dominant, doch im zweiten Spielabschnitt machte Nübbel sehr viel Druck", musste OSV-Trainer Julian Schönwaldt lange Zeit um den Sieg bangen, nachdem Niklas Barüske dem 2:0 von Nils Schultz das 2:1 folgen ließ und die Platzherren die letzten 25 Minuten in Unterzahl spielten.

Tore: 1:0 Daniel Drews (6.), 2:0 Nils Schultz (36.), 2:1 Niklas Barüske (58.).

Gelb-Rote Karte: Nils Möller (67. wdh. Foul, OSV), Uwe Rehder (90., wdh. Foul, OSV).

SG Holtsee/Sehestedt II -

SV Langwedel 1:6 (0:1)Die SG ließ sich jeweils zu Beginn der Halbzeiten überrumpeln. "Das 0:1 in der 2. und das 0:2 in der 46. Minute hätte vermieden werden können", beschreibt SG-Trainer Sebastian Pottel die bis dahin spielerisch ausgeglichene Phase. Hoffnung kam noch einmal auf, als das 1:3 durch ein Eigentor fiel, doch schon im Gegenzug hieß es 1:4 - die Vorentscheidung. So bleibt es beim vorletzten Tabellenplatz für die SG.

Tore: 0:1 Jan-Niklas Ewers (2.), 0:2 Frederic Stade (46.), 0:3 Ewers (62.), 1:3 Jan-Carsten Eggers (74., ET), 1:4 Kevin Weißmann (77.), 1:5 Sascha Mehling (86.), 1:6 Eggers (90.).

Eckernförder SV III -

TSV Gross Vollstedt 3:2 (3:1)Das wäre geschafft, der Klassenerhalt ist unter Dach und Fach. "Es hätte aber böse enden können, denn Vollstedt hätte gut und gerne 3:0 führen können", schildert ESV-Trainer Sven Thimian den etwas glücklichen Sieg, der am Ende sogar in Ordnung ging. Mit seinem 25. Saisontreffer brachte Henning Heß die Gäste in Führung, die aber Remy Bocquet, Töns Dohrn und Andreas Medler in ein 3:1 umwandelten. Nach dem 3:2 durch Dennis Melueh blieb es noch eine halbe Stunde lang spannend.

Tore: 0:1 Heß (14.), 1:1 Bocquet (24.), 2:1 Dohrn (30.), 3:1 Medler (44.), 3:2 Melueh (62.).

TSV Waabs II -

SV Bokelholm 2:3 (1:1)Das dürfte es gewesen sein mit dem Bemühen, den Klassenerhalt zu schaffen. Philip Gronau brachte Alexander Braun im Strafraum zu Fall, den fälligen Elfmeter verwandelte Dennis Gloyer zum 1:0. Im Gegenzug machte Grunau seinen Fehler mit dem 1:1 wieder gut. Henrik Schulz fügte den Waabsern ihren 100. Gegentreffer zum 1:2 zu. Nachdem Nils Brunsieck zum hoffnungsvollen 2:2 einschoss, wurden die Waabser beim 2:3 durch Schulz klassisch ausgekontert.

Tore: 1:0 Gloyer (21., FE), 1:1 Grunau (22.), 1:2 Schulz (73.), 2:2 Brunsieck (75.), 2:3 Schulz (78.).

SV Hamweddel -

TuS Jevenstedt II 1:5 (1:2)Mit dieser deutlichen Niederlage hatte man beim SVH nicht gerechnet. Mit dem 0:1 gelang David Stettin der 16. Saisontreffer, doch nach einer halben Stunde glich Christian Röstel aus, ehe Kristopher Paul und Gerrit Buchholz kurz vor und kurz nach der Pause die Weichen für den TuS auf Sieg stellten.

Tore: 0:1 Stettin (9.), 1:1 Röstel (29.), 1:2 Paul (43.), 1:3 Buchholz (47.), 1:4 Wettlin (68.), 1:5 Thomys (90.).

SG Nindorf/Tappendorf -

TSV Vineta Audorf II 5:0 n.a.SG Nindorf/Tappendorf -

TSV Vineta Audorf II 5:0 n.a.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen