Pirates zwei Mal ohne echte Chance

Die beiden zweifachen Torschützen der Pirates:  Kevin Assmann (links) und Luk Falkenhahn.  Foto: Tüxen
Die beiden zweifachen Torschützen der Pirates: Kevin Assmann (links) und Luk Falkenhahn. Foto: Tüxen

Avatar_shz von
29. Mai 2013, 03:59 Uhr

Eckernförde | Lange Gesichter im Lager der Eckernförder MTV Pirates. Am Doppelspieltag der Inline Skaterhockey Landesliga Hamburg gab es zwei deftige Niederlagen in eigener Halle gegen Hamburger Teams. Den SVNA Dynamics Hamburg unterlag man mit 5:10 (3:3, 0:4, 2:3) Toren und kam tags darauf gegen TSG Bergedorf Lizards II gar mit 2:14 (0:1, 1:7, 1:6) unter die Räder.

"Unser Spiel blieb durchweg viel zu verkrampft. Mit jedem Fehler wuchs die Unsicherheit, die sich dann in Gegentreffern widerspiegelte. Unserem guten Torhüter Simon Schmidt gelang es letztlich nicht, alle Angriffe zu entschärfen", bilanziert Pirates-Co-Trainer Alexander Beckmann.

Gegen die Dynamics Hamburg war eine Niederlage zunächst nicht erkennbar. Eine 1:0-Führung der Gäste egalisierte Tom Glück zum 1:1, und kurz darauf war Luk Falkenhahn mit einem Schlagschuss zum 2:1 erfolgreich. Auch ein späteres 2:3 glich Dirk Assmann aus. Das zweite Drittel ging 0:4 verloren. Das Piratesspiel war insgesamt zu verkrampft.

EMTV Pirates: Schmidt - D. Assmann, T. Abel, Falkenhahn (1/2), Machau (0/1), A. Bortschukow, K. Assmann (1/0), Heinz (0/1), Imke, Glück (1/0).

Zuschauer: 30 - Strafzeiten: 6 Min. : 10 Min.

Das junge Bergedorfer Team präsentierte sich tags darauf ausgesprochen abgeklärt. Es kontrollierten das Spiel gegen die Pirates, die ohne ihren Kapitän Alexander Beckmann chancenlos waren. Die Gäste gingen mit 8:0 in Führung, ehe Kevin Assmann den ersten Eckernförder Treffer markieren konnte. Während die Hamburger im Schlussdrittel weitere sechs Mal erfolgreich waren, erzielte Luk Falkenhahn das zweite Pirates-Tor.

Am kommenden Sonnabend ab 16 Uhr treten die Pirates beim Tabellenachten Hamburg Sharks II an. EMTV Pirates: Schmidt - A. Beckmann (1/0), D. Assmann (1/1), Falkenhahn (1/0), Machau (0/1), A. Bortschukow, K. Assmann (1/0), Hallstein, Heinz, Imke, Glück.

Zuschauer: 20 - Strafzeiten: 11 Min. : 7 Min.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen