Jugend-Fussball : Perfekter Start für Awe-Team

Kapitän Ben Janßen (Mitte) legte mit seinem beiden Treffern zum zwischenzeitlichen 2:0 die Grundlage für den 3:2-Heimsieg des Team Förde/BTSV im ersten Heimspiel gegen die SG Westerdöfft.
Kapitän Ben Janßen (Mitte) legte mit seinem beiden Treffern zum zwischenzeitlichen 2:0 die Grundlage für den 3:2-Heimsieg des Team Förde/BTSV im ersten Heimspiel gegen die SG Westerdöfft.

In der Fußball-Landesliga Schleswig der A-Junioren siegte das Team Förde/BTSV 3:2. Der ESV verlor 1:5 und die SG Dänischer Wohld spielte 2:2.

shz.de von
04. September 2018, 13:51 Uhr

Eckernförde | Sieg, Unentschieden und Niederlage: Die Ausbeute am 2. Spieltag der Fußball-Landesliga Schleswig der A-Junioren hatte für jedes der drei Teams aus dem Altkreis Eckernförde etwas dabei. Während das Team Förde/Büdelsdorfer TSV sich in seinem Heimspiel mit 3:2 gegen die SG Westerdöfft durchsetzen konnte, trennte sich die SG Dänischer Wohld von der Husumer SV mit 2:2. Lediglich der Eckernförder SV musste sich auf eigenem Platz der SG Wilstermarsch klar mit 1:5 geschlagen geben.


Eckernförder SV – Wilstermarsch   1:5 (1:3)

Nach dem spektakulären 5:4 zu Saisonbeginn in Neumünster musste ESV-Trainer Tim Lohmann mit seinem Team diesmal die erste Saisonniederlage hinnehmen. Lennart Mahrt konnte zwar den Rückstand seiner Mannschaft zeitnah ausgleichen, doch danach schraubten die Gäste das Ergebnis in die Höhe. „Unser Gegner war uns in allen Belangen überlegen“, gibt Lohmann zu. „Am Ende ist das Ergebnis vielleicht etwas zu deutlich, da wir auch unsere Chancen hatten, doch von uns kam, speziell nach der Pause, einfach zu wenig.“

Tore: 0:1 Waage (14.), 1:1 Mahrt (20.), 1:2 Waage (27.), 1:3 Jacobs (31.), 1:4 M. Kramer (50.), 1:5 Q. Kramer (69.)

Team Förde/BTSV – SG Westerdöfft   3:2 (3:0)

Das war Kapitänssache. Ben Janßen, eigentlich noch B-Jugendlicher,  sorgte mit seinen zwei Toren in der Anfangsphase dafür, dass die Gastgeber die nötige Sicherheit in ihr Spiel bekamen. Zwar wurde es nach einem Doppelschlag der Gäste im zweiten Spielabschnitt am Ende noch einmal spannend, da die Gäste ordentlich Druck ausübten, doch das Team von Trainer Andre Awe rette den Sieg am Ende doch über die Zeit. „Am Ende hat etwas die Kraft gefehlt. Daran und im spielerischen Bereich müssen wir uns noch verbessern. Mit der Einstellung bin ich aber zufrieden“, sagt Awe.

Tore: 1:0, 2:0 Janßen (7., 23.), 3:0 Skibbe (37.), 3:1 Dorn (55.), 3:2 Petsch (57.)


SG Dänischer Wohld – Husumer SV     2:2 (0:2)

Nach einer Stunde sah es noch so aus als sollte die SG Dänischer Wohld nach ihrem Auftaktsieg ihre erste Saisonniederlage kassieren. Das Team von Trainer Pascal Diouri lag mit 0:2 im Hintertreffen. „Dabei haben wir das Spiel gemacht, doch die Husumer, die im ersten Spiel ja sieben Gegentore kassiert haben, hatten zwei schnelle Spitzen, die uns vor der Pause zwei eingeschenkt haben“, erklärt Diouri. Doch die Gastgeber gaben sich keinewegs geschlagen, sondern kamen durch Felix Striepke und Tilman Körtzinger doch noch zum Ausgleich, wobei sogar noch vier Lattentreffer dabei waren. „So etwas habe ich noch nie erlebt“, hadert Diouri, dessen Team mit dem Sieg auf Platz zwei kletterte.

Tore: 0:1 Willers (35.), 0:2 Soumah (41.), 1:2 Striepke (61.), 2:2 Körtzinger (76.)

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen