zur Navigation springen

Tennis : Pelle Tepp und Nick Bartels sichern sich Kreismeister-Titel

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Jugend-Kreismeisterschaften von Rendsburg-Eckernförde im Tennis verzeichnen einen Teilnehmerrückgang. Die Leistung war dagegen überzeugend.

Neumünster | Trotz sportlich in vielen Altersklassen ansprechender Leistungen schrillen im Kreis Tennis Verband Rendsburg-Eckernförde bei den Hallenkreismeisterschaften in Neumünster die Alarmglocken.

„Mit den gezeigten Leistungen sind wir mehr als zufrieden. Damit spielen unsere Jugendlichen qualitativ auch auf Bezirksebene ganz vorne mit. Bedenklich hingegen war die Quantität der Teilnehmerzahlen. Mit knapp 60 Akteuren in acht angebotenen Altersklassen sind wir weit weg von dem, was möglich wäre und auch sein sollte“, zieht Kreistrainer und Turnierleiter Clemens Moinian ein bedenkliches Fazit der Meisterschaften des größten Kreises im Bezirk Nord. „Die Gründe sind vielschichtig und nicht von heute auf morgen abzustellen. Es ist ein längerfristiger Prozess, den wir jetzt alle, die Aktiven, Eltern, Vereine und der Kreis, gehen müssen“, ist sich der Tennislehrer der Problematik bewusst.

Die sportlichen Leistungen passten aber. Sechs Kreistitelträger aus sechs unterschiedlichen Vereinen. Die Leistungsdichte ist auf viele Schultern verteilt. Aus dem Dänischen Wohld kommen gleich zwei neue Meister. In der U11 kam der an Zwei gesetzte noch jahrgangsjüngere Pelle Tepp vom TC Gettorf in einem sehenswerten und ganz engen Finale mit 3:6, 6:4 und 10:6-Matchtiebreakerfolg gegen den Büdelsdorfer Nicolas Hansen zu Titelehren. In der U15 sicherte sich Blau-Gelb Eckernfördes Nick Bartels in zwei Sätzen (6:3, 6:4) im Finale gegen den topgesetzten Heronimus Ernst (Büdelsdorf) die Meisterschaft. Bei den Juniorinnen wurden aufgrund geringer Teilnehmerzahlen die Konkurrenzen zusammen gelegt. In der U21 unterlag die 13-jährige Hannah Roßmann aus Gettorf erst im Finale gegen die Melsdorferin Yara Windmüller knapp mit 6:7 und 3:6. Dritte Ränge gingen an Ron Domaier (BG Eckernförde; U11) sowie in der U21 an Robin Affeldt aus Gettorf. Platz vier, und damit knapp am Podestplatz vorbei, gab es für Tim Kreitlow (U11) und Marthe Seifert (U21) vom TC Gettoff.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 09.Dez.2015 | 17:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen