zur Navigation springen

Jugend-Handball : Owschlagerinnen geben Acht-Tore-Führung noch aus der Hand

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die HG OKT bleibt nach dieser unnötigen Niederlage weiterhin Tabellenletzter.

Owschlag | So richtig wollte es HG OKT-Trainer Sönke Marxen nicht glauben. Seine Mannschaft hatte es im Heimspiel der Handball-Oberliga der weiblichen Jugend A selbst in der Hand, den vorletzten Tabellenplatz abzugeben. Gegen den HC Treia/Jübek führte seine Mannschaft schon klar mit 20:12, musste sich am Ende aber dennoch mit 30:31 (20:14) geschlagen geben.

Die HG OKT erwischte einen Start nach Maß, war deutlich überlegen und dominierte die Partie. Über 7:1 und 12:4 war die Führung bis auf 20:12 angewachsen. In die Pause ging die HG OKT immer noch mit einem 20:14. Diese Sechs-Tore-Führung hatte bis zum 27:21 Bestand. „Was dann passierte, kann ich mir nicht erklären“, sagt Marxen. Es lief nichts mehr zusammen. Treia/Jübek glich zum 27:27 aus und setzte sich dann sogar auf 31:28 ab, ehe die HG noch einmal alles versuchte, aber nur noch auf 30:31 herankam.

HG OKT: Schweinem, Frahm – Romeyke (3), Tiedemann (9), Wilstermann (7), Fröhlich (2), Schröder, Falge (1), Lüerßen, Delfs (3), Böhrnsen (1), Staack (2), Born (1) und Bremer (1).

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 17.Nov.2015 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen