zur Navigation springen

Jugend-Handball : Owschlagerinnen geben Acht-Tore-Führung noch aus der Hand

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die HG OKT bleibt nach dieser unnötigen Niederlage weiterhin Tabellenletzter.

shz.de von
erstellt am 17.Nov.2015 | 06:00 Uhr

Owschlag | So richtig wollte es HG OKT-Trainer Sönke Marxen nicht glauben. Seine Mannschaft hatte es im Heimspiel der Handball-Oberliga der weiblichen Jugend A selbst in der Hand, den vorletzten Tabellenplatz abzugeben. Gegen den HC Treia/Jübek führte seine Mannschaft schon klar mit 20:12, musste sich am Ende aber dennoch mit 30:31 (20:14) geschlagen geben.

Die HG OKT erwischte einen Start nach Maß, war deutlich überlegen und dominierte die Partie. Über 7:1 und 12:4 war die Führung bis auf 20:12 angewachsen. In die Pause ging die HG OKT immer noch mit einem 20:14. Diese Sechs-Tore-Führung hatte bis zum 27:21 Bestand. „Was dann passierte, kann ich mir nicht erklären“, sagt Marxen. Es lief nichts mehr zusammen. Treia/Jübek glich zum 27:27 aus und setzte sich dann sogar auf 31:28 ab, ehe die HG noch einmal alles versuchte, aber nur noch auf 30:31 herankam.

HG OKT: Schweinem, Frahm – Romeyke (3), Tiedemann (9), Wilstermann (7), Fröhlich (2), Schröder, Falge (1), Lüerßen, Delfs (3), Böhrnsen (1), Staack (2), Born (1) und Bremer (1).

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen