zur Navigation springen

Handball : Owschlager A-Juniorinnen wenden Niederlage noch ab

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Mit einem imposanten Schlussspurt drehten die A-Jugendhandballerinnen der HG OKT eine vermeintliche Niederlage noch in einen Sieg.

shz.de von
erstellt am 15.Feb.2016 | 06:00 Uhr

Owschlag | Mit einer enormen Energieleistung hat die HG OKT in der Handball-Oberliga der weiblichen Jugend A beim Heikendorfer SV die drohende Niederlage mit einem 5:0-Lauf in der Schlussphase noch einmal abgewendet und 24:23 (9:12) gewonnen. „Es war kein schönes Spiel, denn es kam kein Spielfluss zustande. Ich bin aber mit der kämpferischen Leistung zufrieden“, lobt HG-Trainer Sönke Marxen besonders Torhüterin Lea Schweinem, die mit ihren Paraden den Erfolg erst ermöglichte. „Wir haben nach dem 4:1 viel zu überhastet abgeschlossen“, berichtet Marxen, der mit ansehen musste, wie die Gastgeberinnen das Spiel drehten und ein 12:9 mit in die Pause nahmen. Bis zum 20:19 (44.) lief die HG OKT der Führung der Gastgeber hinterher. „Danach stand die Deckung wie eine Mauer“, berichtet Marxen von einem 5:0-Lauf zum Schluss. Einen Wehrmutstropfen gibt es dennoch: Karina Delfs verletzte sich an der Wade und musste das Krankenhaus aufsuchen.

HG OKT: Schweinem, Frahm – Voss (4), Kuchel (4), Grigat (4), Delfs (7), Börnsen, Pawaletz, Born, Bernhardt (2), Bremer (3).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert