zur Navigation springen

3. Handball-Liga Frauen : OKT-Handballerinnen wollen im Saisonfinale Platz 7 behaupten

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Am letzten Spieltag der 3. Handball-Liga der Frauen geht es für die HG OKT nur noch darum. Platz sieben zu verteidigen – und eine verdiente Spielerin zu verabschieden.

shz.de von
erstellt am 27.Apr.2017 | 16:27 Uhr

Owschlag | Platz 7 in der 3. Liga Nord zu behaupten, ist das Ziel der Handballerinnen der HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen (OKT) am letzten Spieltag. Am Sonnabend, 17 Uhr, gastiert die HG (19:23 Punkte) beim Achten VfL Oldenburg II (17:25). Das Hinspiel hatte OKT in beeindruckender Manier unter ihrem Ex-Trainer Olaf Keck mit 29:16 gewonnen, so dass sich die Schleswig-Holsteinerinnen sogar eine Zwölf-Tore-Niederlage leisten könnte.

Der zuletzt drei Mal in Folge siegreiche VfL hatte mit dem regelkonformen Einsatz von Bundesligaspielerinnen in den vergangenen Spielen den Rettungsanker gegen den Abstieg erfolgreich geworfen. OKT-Coach Helmer geht aber nicht davon aus, dass Bundesliga-Spielerinnen zum Einsatz kommen werden, „da Oldenburg ja gerettet ist. Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem es für uns wichtig sein wird, das Kreisläuferspiel von Oldenburg zu unterbinden.“

Torben Helmer selbst wird wegen einer beruflichen Fortbildung fehlen, vertreten wird er von der jüngst verabschiedeten Spielerin Greta Nissen. Abschied nimmt auch Raphaela Steffek, die nach ihrer Rot-Sperre wieder spielberechtigt ist und vor ihrem Wechsel zum Ligakonkurrenten HSG Jörl-DE Viöl ein letztes Mal das OKT-Trikot überstreift.

Eine Mitfahrgelegenheit im Mannschaftsbus bietet die HG OKT dieses Mal nicht an, da die Mannschaft in Oldenburg übernachten wird.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen