Handball-Oberliga : Ohne Konstanz im Spiel reicht es gegen den Tabellenzweiten nicht

Die A-Jugendhandballerinnen aus Esingen erwiesen sich als zu stark für die HG OKT.

shz.de von
21. November 2016, 06:00 Uhr

owschlag | Als zu stark entpuppte sich der Tabellenzweite der Oberliga für die A-Jugendhandballerinnen der HG OKT beim Auswärtsspiel in Esingen. Die Gastgeberinnen setzten sich mit 26:21 (12:9) durch und festigten Platz zwei. Die HG, die gerne auf Rang zwei vorgerückt wäre, bleibt Dritter.

„Wir haben einfach nicht konstant genug gespielt. Phasenweise war es gut anzusehen, dann aber standen wir wieder neben uns“, ist Co-Trainerin Anna Heyck-Schäfer, die die Mannschaft diesmal betreute, alles andere als zufrieden. Der Gastgeber legte ein 4:0 (5.) vor. Die HG kämpfte sich jedoch auf 5:7 (18.) heran, musste Esingen dann wieder auf 12:7 (25.) ziehen lassen. Zur Pause konnte die HG den Rückstand auf drei Tore verkleinern.

Im zweiten Spielabschnitt war es ein ähnliches Spiel. Die Gastgeberinnen nutzten technische Fehler der HG, um sich auf 15:10 abzusetzen. Anders als in der ersten Halbzeit war die HG zu keiner Leistungssteigerung in der Lage und lief von da an diesen fünf Toren ständig hinterher.

HG OKT: Schweinem – Fröhlich (3), Stechow (3/2), Otte (6/1), Falge (1), Kuchel (2), Wolff (2), Ley (2), Pawaletz (1), Bremer (1).

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen