Wrestling : Madsus erringt ersten Titel im 3-Way-Dance

 Mit einem Dropkick versucht der Berliner „Fabzter“ Fabius Titus (rechts) den Kieler „Max Pain“ auszuschalten
1 von 2
Mit einem Dropkick versucht der Berliner „Fabzter“ Fabius Titus (rechts) den Kieler „Max Pain“ auszuschalten

Zuschauer in Rieseby bekommen erstmals sieben Kämpfe mit 17 Wrestlern zu sehen.

shz.de von
24. August 2016, 06:00 Uhr

Rieseby | Mit einem Novum wartete der Eckernförder Baltic Championship Wrestling Club (BCW) auf. Im Rahmen seiner 12. Show in Rieseby wurden erstmals sieben Matches mit 17 Wrestlern, darunter vier Profis aus Berlin, geboten. Im einzigen Titel-Kampf des Abends errang Madsus sein erstes Championat im 3-Way-Dance um den BCW X-Plosion-Titel.

„Wir wollen mit dieser Show dem breiten Publikum zeigen, dass wir eine durchaus interessante Sportart betreiben, die erstrebenswert zu erlernen ist“, versprach der BCW-Vorsitzende Gerrit Wiebenson einen spannenden Abend.

Ein Meisterschaftskampf stand in dieser Show im Mittelpunkt: Das BCW X-Plosion-Match, in dem sich Titelverteidiger Brent Rogers Colt Sievers und Madsus in einem 3-Way-Dance stellen musste. Dieses Re-Match, in dem sich Colt Sievers den Titel von Rogers wiederholen wollte, bot neue artistische Showelemente. Lachender Dritter aber war Madsus, der mit einer Gladiator-Bomb für einen Titel-Wechsel sorgte.

Nur drei Minuten dauerte das Single-Match zwischen dem Hamburger DG Dash dem Berliner Murat AK, der disqualifiziert wurde, da sein Begleiter Cash Money Erkan in den Kampf unberechtigterweise eingriff. Mit den Neulingen Andre Trucker (Berlin), Fynn Freyhart (Lübeck) und dem Eckernförder Jinx trafen drei Schwergewichte zu einem Three-Way-Dance aufeinander. Nach spektakulären Show-Elementen gab es mit Trucker, der einen Dampfhammer einsetzte, einen verdienten Sieger.

Im BCW Three-Way-Tag-Team-Match mit Cash Money Erkan und Murat AK sowie Team Pascal Spalter und DG Dash, das nach 17 Minuten mit einem Double Choke-Slam durch Team Mafia das Nachsehen hatte.

„Wir trainieren jeden Sonnabend in der Sporthalle der Pestalozzi-Schule in Eckernförde. In den Ring steigen dürfen Mitglieder erst ab 16 Jahre“, erklärt der BCW-Vorsitzende Gerrit Wiebenson. Die nächste Veranstaltung ist am 15. Oktober erneut in Rieseby.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen