zur Navigation springen

Tennis : Louisenlund absolut chancenlos in Lehrte

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Das Internatsteam vom SV Louisenlund verpasst den Sprung in die Tennis-Nordliga durch eine 1:8-Niederlage im Aufstiegsspiel. Nur einer feierte einen Dreisatz-Sieg.

von
erstellt am 01.Sep.2015 | 06:00 Uhr

Sie hatten zwar an ihre Außenseiterchance geglaubt, doch am Ende war es eine klare Angelegenheit für die Gastgeber. Der SV Louisenlund hat sein Aufstiegsspiel zur Tennis-Nordliga beim Niedersachsen-Meister Lehrter SV mit 1:8 (1:5) deutlich verloren und wird damit auch in der kommenden Sommersaison in der Landesliga an den Start gehen. „Wir hatten schon ein Fünkchen Hoffnung, dass wir, wenn jeder Vollgas gibt, eine Chance haben“, sagt Spielertrainer Alexander Simon, „aber Lehrte war zu stark besetzt“.

Das Ziel war es, nach den Einzeln noch die Möglichkeit zu haben, das Spiel zu gewinnen. Also mussten mindestens zwei Siege her, am besten aber drei. Diese Hoffnung wurde aber schnell vom starken Gastgeber weggewischt. Zwar zeigte Bransilav „Bane“ Jovanovic an Position zwei eine herausragende Leistung und besiegte Marco Mokrzycki mit 10:8 im Match-Tiebreak, doch bis auf Jan Christoph Bollmann, der sich im dritten Satz mit 7:10 geschlagen geben musste, waren alle anderen Matches deutliche Angelegenheiten für den Lehrter SV. „Die streben den direkten Durchmarsch in die Regionalliga an, was ich ihnen auch zutraue“, sagt Simon über einen Gegner, der sich trotz der Wichtigkeit des Spiels sehr gastfreundlich und sympathisch gab. Er selber hatte es an Position fünf mit einem großen Kaliber zu tun. Alexander Meyer war Deutscher Meister des Jahrgangs 1996 und spielt aktuell nur deshalb so weit hinten, da er nach einer langen Verletzung noch viele Ranglistenpunkte aufholen muss. „Da war nichts zu machen“, sagt Simon.

Nach der Rückfahrt schaute das gesamte SVL-Team bereits wieder positiv in die Zukunft und feiert eine dennoch erfolgreiche Sommersaison im dänischen Sønderborg. „Wenn wir vielleicht noch eine Verstärkung für den Winter bekommen, haben wir durchaus gute Chancen dort den Aufstieg in die Nordliga anzupeilen“, sagt Simon.

Lehrter SV – SV Louisenlund 8:1 (5:1)
Brunken – Petersen 6:4; 6:2, Mokrzycki – Jovanovic 5:7; 7:5; 8:10, M. Thiemann – Rickertsen 6:1; 6:1, C. Thiemann – J. Bollmann 6:1; 3:6; 10:7, Meyer – Simon 6:1; 6:1, Burlage – Möller 6:2; 6:1. Doppel: 3:0 (kampflos).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen