Lito nimmt erfolgreich Revanche

Der Eckernförder Ermal Lito (re.) wird in Gaaden zum Sieger gekührt.
1 von 2
Der Eckernförder Ermal Lito (re.) wird in Gaaden zum Sieger gekührt.

shz.de von
13. Oktober 2016, 06:00 Uhr

Die beiden Boxer des BC 78 Eckernförde, Ermal Lito und Mallik Godje, haben sich bei der 2. Box-Gala der TuS Gaarden in der Coventryhalle gut präsentiert und Siege eingefahren.

Es war Ermal Lito anzumerken, dass er förmlich auf eine Revanche gegen Max Meier-Triebs (TuS Gaarden) für die hauchdünne Punktniederlage in der Vorwoche im Finale der Landesmeisterschaft brannte. Die beiden Halbschwergewichte gingen in der 81 kg-Klasse wieder ein hohes Tempo. Es war erkennbar, dass sich der aufstrebende Lito an die taktischen Anweisungen seiner BC-Trainer Hartmut Jessen und Iwan Moor hielt und konsequent sein technische Rüstzeug abrief. „Unsere Taktik ging voll auf“, freut sich Jessen nach dem einstimmigen Votum der Punktrichter, die diesmal bei der Urteilsfindung auf einer Bewertungslinie lagen.

In dem mit Spannung erwarteten Weltergewichtskampf zwischen Lokalmatador Jaser Nasir-Abdallah und Mallik Godje rieben sich noch in der ersten Runde die Zuschauer überrascht die Augen. Noch vor dem Pausengong spielte der Eckernförder Godje einen Kombinations-Trumpf nach dem anderen aus und zwang die Gastgeberecke zum Handtuchwurf, als Zeichen der Aufgabe des einseitig gewordenen Kampfes. „Zwei Kämpfer und zwei glanzvolle Siege – das optimale Ergebnisse“, freut sich Jessen über die Vorstellungen seiner Schützlinge und befürchtete im Spaß: „Wenn das so weitergeht, lädt uns keiner mehr ein!“

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen