zur Navigation springen

Laufsport : Laufasse wollen Tempogefühl testen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der 28. Eckernförder Stadtlauf steigt an diesem Sonntag. Der Laufklassiker, zudem sich wieder mehr als 500 Starter angemeldet haben, eröffnet die Frühlingssaison.

Mit dem 28. Eckernförder Stadtlauf eröffnen die Straßenläufer am Sonntag den läuferischen Frühling im Norden. Mehr als 500 Aktive wollen in der Eckernförder Innenstadt die Laufschuhe schnüren und austesten, was die Beine an Tempo und Ausdauer hergeben. Um 9.15 Uhr fällt der erste Startschuss des Laufklassikers, der in gewohnter Weise ein Wettkampfprogramm für alle Altersgruppen bieten wird. Während zur gleichen Zeit in Hamburg beim Marathon schon 42,195 km zu absolvieren sind, werden in Eckernförde Rennen über 2 km, 5 km und 10 km gestartet.

Für viele Hobbyläufer aus der Region und für die zahlreichen Nachwuchsläufer aus den Eckernförder Schulen ist der Stadtlauf immer wieder ein beliebter Anlass, zum Frühlingsanfang das Training etwas zu forcieren, um dann am Renntag auszuprobieren, wie es um die Kondition bestellt ist. Einige Asse der Szene haben hingegen den ganzen Winter über schon konsequent durchtrainiert und sich schon erste Angriffe auf die persönlichen Bestmarken vorgenommen. Dieses bunte Gemisch aus Lauf-Charakteren wird am Sonntag zwischen Rathaus, Wellenbad, Strandpromenade und Binnenhafen ein buntes Lauffest zelebrieren, das stets auch viele Zuschauer anlockt.

„Wir hoffen, dass es während der Läufe trocken bleibt. Aber es sollten sich jedoch alle auf kühle Temperaturen einstellen“, erklärt Manfred Bebensee aus dem Organisationsteam des Eckernförder MTV, der sich über das gute Meldeergebnis mit über 500 Teilnehmern freut und am Sonntag noch mit weiteren Nachmeldungen rechnet. Spontan motivierte Läufer können sich am Sonntag noch bis jeweils 30 Minuten vor dem Start per Nachmeldung im Rathaus eine Startnummer sichern.

Zum Auftakt des Laufprogramms steht bereits um 9.15 Uhr der 5-km-Lauf an, bei dem auch mehrere (Nordic-) Walker die Runde absolvieren wollen. Die jüngsten Starter sind dann um 10.15 Uhr beim 2-km-Schnupperlauf an der Reihe, bei dem Kinder unter zehn Jahren ihre ersten Lauferfahrungen machen werden.

Im Hauptlauf über 10 km wird ab 10.30 Uhr auf das Tempo gedrückt. Nach dem Startschuss vor der Sparkasse sind zwei Runden um die Innenstadt zu absolvieren. Als Favorit geht Vorjahressieger Leif Schröder-Groeneveld an den Start. Der 27-jährige, der bereits drei Mal den Landesmeistertitel im 10-km-Straßenlauf gewann, war beim Stadtlauf im Vorjahr in 33:20 Minuten der schnellste Mann des Tages.

Am Sonntag führt der Kieler das Team der Wittenseer Quelle an, dessen weibliches Aushängeschild Katharina Nüser bei den Frauen ganz vorn mitmischen möchte. Die 29-jährige frühere Karbyerin nutzt den Eckernförder Stadtlauf als letzten Formtest vor den Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften, die eine Woche später in Bad Liebenzell anstehen. „Meine Form ist im Moment ganz gut und ich bin gespannt, was auf der 10-km-Strecke drin ist. Ich hoffe, dass es nicht zu windig wird“, sagt die in Hamburg lebende Langstrecklerin, die sich auch auf den Besuch in heimatlichen Gefilden freut.

Rund um den sportlichen Part wird der EMTV auf dem Rathausmarkt auch ein buntes Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Kinderschminkstand und diversen Verzehrangeboten präsentieren. Nähere Informationen zum Stadtlauf und zu dessen Strecke gibt es online unter www.eckernfoerdermtv.info.


Zeitplan


9.15 Uhr: 5-km-Stadtlauf mit (Nordic-)Walking
10.15 Uhr: 2-km-Schnupperlauf
10.30 Uhr: 10-km-Stadtlauf

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen