zur Navigation springen

Boxen : Landes-Titel für Lassen und Paustian

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Boxer des BC 78 Eckernförde trumpften bei den Landesmeisterschaften in Plön auf. Dabei war der Verein auch mit Teilnehmerinnen in allen drei Frauenklassen vertreten.

shz.de von
erstellt am 10.Mär.2016 | 06:00 Uhr

Eckernförde | Von der Box-Jugendlandesmeisterschaft in Plön kehrten die Talente des BC 78 Eckernförde mit einigen Medaillen zurück. Ganz oben auf dem Siegerpodest standen Dana Paustian und Johann Lassen.

Den Medaillenreigen eröffnete Dana Paustian mit dem klaren Punktsieg über Celina Jungjohann (ACE Elmshorn). In der 64kg-Klasse ließ die 16-Jährige in keiner Runde den Titel aus den Augen. Jeweils durch Punktentscheid mit 1:4-Kampfrichterstimmen mussten sich Stine Elsner (Junioren bis 57kg) und Nerma Martinovic (60kg) geschlagen geben. „Die Medaillen wiegen für unsere Box-Girls sehr schwer“, freuen sich die BC-Trainer Iwan Moor und Mario Lorentsen. BC-Vorsitzender Hartmut Jessen verwies darauf, dass in allen drei Frauenklassen der BC 78 Eckernförde vertreten war.

Konnten die Boxerinnen des BC 78 ihren hohen Leistungsstand präsentieren, toppte Johann Lassen (17) im Jugend-Halbschwergewicht die Erfolgsbilanz mit einem überraschenden Sieg über den hoch favorisierten Derek Eckey (Marner TV), der mit über 30 Kämpfen antrat. Ohne die Spur von Respekt zeigte Lassen in seinem elften Kampf seinem Kontrahenten die Grenzen auf. Lob und Anerkennung erntete auch Glory Mayasi, der im Jugend-Mittelgewicht dem amtierenden Deutschen Meister Vardges Martirosyan (Marner TV) auf Augenhöhe begegnete und nur eine Wertung durch Trefferausbeute zum Vorteil vom Box-Champ zuließ.

Mit besonderer Spannung wurde der Titelkampf im Jugend-Fliegengewicht zwischen den Eckernfördern Mike Scheiermann (Schleswig 06) und Achraf Godje (BC 78) erwartet. Sogar das NDR-SH-Magazin schaltete sich ein, verfolgte das Duell mit der Kamera und ließ die Protagonisten auch zu Wort kommen. Zwar ging der Sieg mit 3:2-Kampfrichterstimmen an Scheiermann, gleichwohl passte bei der Siegerermittlung kein Handschuh zwischen diese enge Begegnung mit ständig wechselnden Vorteilen.

„Für unsere Leistungsträger kann es in diesem Jahr keine Osterferien geben. Wir starten bereits am 10. April wieder bei den norddeutschen Titelkämpfen in Plön“, plant Hartmut Jessen bereits die nächsten Meisterschaftserfolge und hofft, dass dann auch Sedat Cicek sein Können unter Beweis stellen kann. In Plön wurde er kampflos Landesbester.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen