zur Navigation springen

Handball : Krohn und Heldt führen HSG Eckernförde zum Sieg in Heide

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Am zweiten Spieltag der Handball-Kreisoberliga Nord gab es für die HSG Eckernförde den ersten Sieg beim MTV Heide.

Die Handballer der HSG Eckernförde haben in der Kreisoberliga Nord ihren ersten Sieg eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Christian Levien setzte sich mit 38:33 (15:14) beim MTV Heide durch. Die Gäste starteten dabei mit einen sehr sicheren Abwehr und spielten sich so eine 4:0-Führung heraus. Unkonzentriertheiten im Abschluss und in der Abwehr ließen die Heider in der Folge aber wieder zurückkommen. Nachdem die Eckernförder gegen Mitte der ersten Halbzeit auf eine 4:2-Abwehr umgestellt hatten, führte dies bei den Gastgebern zunächst zu einer spürbaren Verunsicherung. Die HSG nutzte dies zu leichten Ballgewinnen und ging mit einer 15:14-Führung in die Pause. Auch danach blieb es eng. Falko Mertens kehrte in der Schlussviertelstunde zurück ins Tor und parierte in kürzester Zeit wichtige Würfe, so dass die Eckernförder ab der 50. Minute auf die Siegerstraße einbogen. Garant für den Sieg waren Jonas Krohn und Marius Heldt mit einer bärenstärken Leistung.

Tore für die HSG: Krohn (13), Heldt (8), Carstensen (6), Riesen, Marten (je 4), Kroniger (2), Andreas (1)

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Okt.2015 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen