Kleiner HG-Kader hat mit Tabellenletzten keine Probleme

von
06. März 2018, 06:00 Uhr

Die männliche B-Jugend der HG OKT musste im Auswärtsspiel beim Tabellenletzten AMTV Hamburg auf Trainer Andreas Eckner verzichten. Das Fehlen des Skifahrenden Coaches war jedoch das geringste Problem der HG. Kurzfristig fielen noch einige Spieler aus. So fuhren nur sieben Feldspieler und zwei Torhüter mit Dirk Heinemann, der Eckner vertrat, zum Auswärtsspiel, lösten die Aufgabe aber beim 34:25 (15:10)-Erfolg souverän.

Durch die Ausfälle musste die Mannschaft ein wenig umgestellt werden. So rückten Linkshänder Tim-Christian Ehlers sowie Außenspieler Thies Petersen in den Kader und zeigten gute Leistungen. Petersen gelangen sogar fünf Treffer. „Sie haben ihre Sache sehr ordentlich gemacht“, lobt Heinemann, der aber der gesamten Mannschaften ein Lob für die souveräne Vorstellung ausspricht. „Auch wenn es beim Tabellenletzten ja irgendwie ein Pflichtsieg ist, so war es schon beachtlich, wie wacker wir uns mit dem dünnen Kader geschlagen haben.“ Handballerisch waren die Gäste dem AMTV auch mit der Rumpftruppe überlegen. „Wir haben viele gute spielerische Aktionen gezeigt und das Tempo hoch gehalten“, berichtet Heinemann. Bereits nach dreieinhalb Minuten hatte sich die HG beim 5:1 eine deutliche Führung erspielt. Diese verteidigte OKT und baute sie sogar aus. Die kurze Aufholjagd des AMTV zum 19:22 (36.) fand dann aber ein jähes Ende und die HG kam zu einem auch in der Höhe verdienten Auswärtserfolg.


HG OKT: Haack, Schmidt – Larsen (3), Carstensen (3), P. Kumstel (5), Koberg (9), Ehrich (9), Petersen (5), Ehlers.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen