3. Handball-Liga : Keck-Team vor Pflichtaufgabe in Fallingbostel

Mit sieben Treffern war HG-Spielern Raphaela Steffek (re.), hier bedrängt von Rostocks Justine Schwarz (li.), zweiterfolgreichste OKT-Torschützin.
Foto:
1 von 2
Mit sieben Treffern war HG-Spielern Raphaela Steffek (re.), hier bedrängt von Rostocks Justine Schwarz (li.), zweiterfolgreichste OKT-Torschützin.

Die HG OKT reist als klarer Favorit zum punktlosen Tabellenschlusslicht. Eine absolute Stammspielerin verlässt den Verein am Saisonende.

shz.de von
18. Februar 2017, 06:00 Uhr

Owschlag | Nach der knappen Heimniederlage gegen die HSG Jörl-DE Viöl steht für die Handballerinnen der HG OKT heute um 19.30 Uhr die HSG Heidmark in Fallingbostel auf dem Programm. Der Punktelieferant der 3. Liga der Frauen hat als Aufsteiger nach 15 von 22 Spielen bei einem Torverhältnis von 316:481 bislang noch keine Punkte einfahren können. Das Hinspiel in eigener Halle im Oktober gewann der Tabellensiebte HG OKT eindrucksvoll mit 33:6 und erzielte damit in dieser Saison das höchste Ergebnis. Damals gelangen der HSG Heidmark nur drei Tore aus dem Feld. Heidmarks Trainer Lutz Siemsglüss war damals zu keiner Stellungnahme bereit.

Mit dem aus dieser Begegnung resultierenden Selbstvertrauen kann die HG OKT beruhigt die Reise nach Niedersachsen antreten, obwohl Trainer Olaf Keck warnt „nicht überheblich zu sein, da es dafür keinen Grund gibt. Aus der Mannschaft ragt Theresa Beermann heraus“. Keck wird neben Jill Sievert (Nasenbeinbruch) und Imke Seidel (nach OP noch nicht einsatzfähig) auch auf Kim Haudrup verzichten müssen. Er ist damit weiterhin „taktisch eingeschränkt“, wie der HG-Trainer mitteilt. Derweil wurde auch bekannt, dass Raphaela Steffek (22) in der kommenden Saison zu Ligakonkurrent HSG Jörl-DE Viöl wechselt.

> Interessierten Fans bietet die HG OKT eine Mitfahrgelegenheit im Mannschaftsbus. Abfahrt ist heute um 14.30 Uhr ab Bahnhof Owschlag.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen