zur Navigation springen

Handball-Oberliga : Kantersieg im Heimspiel

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Handball-Oberliga der weiblichen Jugend A kam die HG OKT zu einem 36:23-Kantersieg gegen die HSG Handewitt/Nord Harrislee.

Owschlag | „Wir haben super gespielt, den Gegner nie zur Entfaltung kommen lassen und hatten das Spiel von Beginn an fest im Griff“, freut sich HG OKT-Trainer Sönke Marxen über die Leistung seiner weiblichen Jugend A in der Handball-Oberliga beim 36:23 (15:9)-Erfolg über die HSG Handewitt/ Nord Harrislee.

Die HG erwischte einen Traumstart und führte nach wenigen Minuten schon mit 6:1. „Damit haben wir dem Gast frühzeitig den Schneid abgekauft“, sagt Marxen. Bis zur Pause wuchs der Vorsprung bereits auf 15:9 an. „Dabei haben wir noch einige Chancen liegengelassen“, stellt Marxen fest.

Nach dem Wechsel brauchten die Gastgeberinnen ein wenig, um wieder den Rhythmus aufzunehmen. Die Gäste konnten kurzfristig auf vier Tore herankommen. „Dann lief es aber wieder und wir zogen auf und davon“, lobt Marxen besonders seine Abwehr, die nach der Pause sicher stand und nichts anbrennen ließ.

HG OKT: Schweinem, Frahm – Romeike (4), Tiedemann (10), Wilstermann (1), Jahn, Stechow (5), Schröder, Otte (3), Pillich (2), Falge (3), Delfs (1), Staack (6), Bremer (1).


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen