zur Navigation springen

3. Handball-Liga : Jill Sievert als Lichtblick im HG-Rückraum

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Mit großen Personalsorgen gehen die Handballerinnen der HG OKT ins Heimspiel der 3. Liga gegen den SV Henstedt-Ulzburg. Gut, dass am Sonntag Jill Sievert im Rückraum wieder zur Verfügung steht.

von
erstellt am 16.Okt.2015 | 06:00 Uhr

Owschlag | Nach dem Remis in Buxtehude hatten die Handballerinnen der HG OKT zwei Wochen Zeit, um sich auf die kommende Partie am Sonntag, 17 Uhr, gegen den SV Henstedt-Ulzburg vorzubereiten. Für Trainer Vagn Hansen ist es eigentlich eine gute Möglichkeit, taktische Kniffe und Spielzüge einzustudieren. Doch daraus wurde nichts. „Wir haben vor allem im Bereich Kraft und Ausdauer gearbeitet. Auf dem Feld konnten wir eigentlich nur klein-klein spielen, da so viele Spielerinnen fehlen“, sagt der HG-Coach etwas betrübt.

Besonders der Rückraum ist beim Tabellendritten der 3. Liga Nord zu einer großen Baustelle geworden. Kristin Machau trainiert in Rostock mit, da sie dort zur Polizeischule geht, Franziska Peters konnte angeschlagen nicht trainieren, und auch Imke Seidel fehlte teilweise verletzt. Dazu leidet Katrin Rohwer weiter an Ellenbogenbeschwerden und wird keine richtige Alternative für Sonntag sein. „Zumindest ist Jill Sievert wieder dabei. Das ist gut für unseren Rückraum“, so Hansen. Jedoch ist Sievert nach zwei Monaten Verletzungspause noch weit entfernt von der Abstimmung und dem Wurf-Timing vergangener Tage.

In der Owschlager Halle ist mit dem SVHU eine richtige Hausnummer zu Gast. Alle drei bisherigen Begegnungen wurden gewonnen, und Hansen hat bei der Videoanalyse festgestellt: „Sie verfügen über einen sehr starken Rückraum. Da müssen wir früh rausrücken, aber das haben wir in den bisherigen Spielen immer gut gemacht.“ Bange ist Hansen also trotz einiger Personalsorgen nicht.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen