Reitsport : Janet Maaß startet mit drei Medaillen

Das Erfolgsduo Janet Maas und die 14-jährigen Stute Clara siegte in der Stilspringprüfung Kl. M*.
Das Erfolgsduo Janet Maas und die 14-jährigen Stute Clara siegte in der Stilspringprüfung Kl. M*.

Bei der 21. Pferdeleistungsschau in Felmerholz verhinderte ein Unwetter das Hauptspringen Kl. M* mit Stechen. Zuvor gab es aber spannende Wettkämpfe.

shz.de von
30. Juli 2018, 05:13 Uhr

Die ersten zwei Tage der 21. Pferdeleistungsschau in Felmerholz auf der Anlage Mumm in Felmerholz wurden beherrscht von Reitern des ausrichtenden Vereins, RuFV Felm, der TG nach Maas, RV Waabs-Langholz sowie RFV Birkengrund/Schönhorst, die in 22 der 32 Prüfungen elf Mal Gold, neun Mal Silber und elf Mal Bronze sammelten. In der Einzelwertung krönte mit Janet Maas (TG nach Maas) eine der besten Amazonen des vergangenen Jahrzehnts ihre Leistung mit je zwei Titeln und dritten Plätzen auf vier verschiedenen Pferden. Sie verpasste jedoch ihren eigenen Rekord mit sechs Podestplätzen.

„Es war sehr warm, so dass einige Reiter ihre Meldung zurückzogen. Dennoch bin ich mit der Beteiligung zufrieden. Das Unwetter am Sonnabend hätte ruhig eine Stunde später beginnen können, so mussten wir leider die letzte Prüfung M* mit Stechen ausfallen lassen“, bedauert Organisator Thomas Stahl insbesondere die 16 Reiter, die für diese Prüfung angereist waren. Auf Conley siegte Janet Maas in der Springpferdeprüfung Kl. A*-4-jährig (7,7) sowie in der Stilspringprüfung Kl. M* (8,2) auf ihrem Erfolgspferd Clara, zudem belegte sie Rang drei mit Mary Lou und Louvito in der Dressurprüfung Kl. L* (7,1). Die erst 14-jährige Hellen Josephine Hagge (RV St. Hubertus Rendsburg) begeisterte ebenfalls mit drei Podestplätzen sowohl in der Dressur mit der gleichaltrigen Hannoveraner Stute Weltmeyers Romanze wie auch im Springen mit Carismo (9).

In den Freitag startete Stephanie Lassen auf Clippo (RV Waabs-Langholz) mit einem Sieg in der Dressurreiterprüfung Kl. A (7,8), während Sophie Kessel auf Holsteins General (RV Waabs-Langholz) und Nieke Wolk auf Arabella (RuFV Felm) den Sonnabend mit Siegen in der Stilspringprüfung Kl. A* eröffnete. Die erstmals ausgetragene Springprüfung mit Geländehindernissen Kl. A* entschied die Lokal-Amazone Anna-Lena Hartmann auf Pinto (RuFV Felm) mit der Wertnote 8,0 für sich, die Ehrenpreise vom Amt Dänischer Wohld und Gemeinde Felm im Kombinierten Abteilungs-Wettkampf SE gewann die erste Mannschaft des RuFV Felm in der Besetzung Anna-Lena Hartmann auf Pinto, Franziska Mohns auf Luzi-Fee, Jacqueline Hoffmann auf My Pepito sowie Ina Göbel auf Celebration, vorgestellt von Anastasia Dolenga. Die Siegerschleife in Gold der Punkte-Springprüfung Kl. M* ging mit Lena Schuch auf Düster (44,0/53.59) zum RV Südangeln/Süderbrarup.

Morgen lesen Sie, ob es Jasmin Gröner auf Cipriano (RG St. Hubertus Raisdorf) gelungen ist, ihren Titel in der Springprüfung Kl. M** mit Siegerrunde zu verteidigen – und wer die 10. Champ-Mannschafts-Trophy gewinnen konnte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen