zur Navigation springen

Laufsport : Im Dänischen Wohld wird es voll

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Beim 16. Gettorf-Lauf gehen 1200 Aktive an den Start. Verena Becker von der SG Kronshagen-Kiel kann sich zum siebten Mal den Titel sichern.

Gettorf | Nach der Staffel ist vor der Staffel – doch dazwischen passt noch sehr gut ein klassischer Volkslauf. Nach dem Lauf zwischen den Meeren am vergangenen Wochenende wartet bereits am 12. Juni mit dem Eckernförder Staffelmarathon das nächste große Teamevent in der Region. Bereits morgen steht mit dem 16. Gettorf-Lauf allerdings zunächst ein traditioneller Straßenlauf auf dem Programm, der ebenfalls eine vierstellige Zahl an Läuferbeinen in Bewegung bringt. Über 1200 Aktive wollen beim größten Volkslauf im Altkreis die Laufschuhe schnüren und durch die bunte Landschaft des Dänischen Wohlds rennen.

Um 9 Uhr beginnt der lange Lauftag am Sportplatz am Sander Weg mit dem Wettbewerb der (Nordic-)Walker, ehe es ab 9.20 Uhr mit dem 5-km-Lauf schon etwas schneller werden wird. Der Hauptlauf über zehn Meilen (16,1 km) wird dann um 9.30 Uhr im Sander Weg gestartet und führt dann auf einer großen Runde über Schinkelerhütten, Großkönigsförde und Revensdorf zurück zum Sportplatz an der Isarnwohld-Schule.

Ein großer Hit des Gettorf-Laufs sind auch in diesem Jahr wieder die Bambini-Läufe über anderthalb Stadionrunden. Über 160 ganz junge Sportler aus den Kindertagesstätten der Umgebung wollen um 12 Uhr auf der 600 Meter langen Strecke schon einmal ausprobieren, wie es sich anfühlt, mit ganz vielen Mitstreitern um die Wette zu rennen. Der Spaß am Sport steht aber bei den allerjüngsten Gettorf-Lauf-Teilnehmern natürlich im Vordergrund.

Weniger der individuelle Erfolg als vielmehr das gemeinschaftliche Erlebnis und die gegenseitige Motivation sind auch die primären Ziele, die mit den Schülerläufen erreicht werden sollen. Ab 13 Uhr werden insgesamt fünf Läufe über 3 km gestartet, bei denen die Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Klassenstufe beweisen können, wie sportlich ihre Klassen sind. Die Schulklassen mit der höchsten Quote an laufenden Schülern in Relation zur Klassengröße werden beim Gettorf-Lauf ausgezeichnet. Der Lauf der Fünft- und Sechstklässler wird um 15.15 Uhr den langen Sporttag abrunden.

Für viele Starter des Gettorf-Laufs steht am Sonntag das Erlebnis der frühlingshaften Landschaft im Mittelpunkt. Die Cracks der Szene werden aber auch ein Auge auf das sportliche Ergebnis haben, wenn sie um die besten Plätze und damit auch um Punkte für den Zippel’s-Kiel-Cup kämpfen. Die sechsfache Siegerin Verena Becker (SG Kronshagen-Kiel) strebt ihren nächsten Erfolg an, wird aber in Trixi Trapp (Powerschnecken Kiel) eine schnelle Konkurrentin um den Gesamtsieg haben. Bei den Männern hatte im Vorjahr der aus Gettorf stammende jetzige Braunschweiger Karsten Meier mit seinem Streckenrekord von 52:01 Minuten neue Maßstäbe gesetzt. Nach aktuellem Stand der Starterliste sieht es noch so aus, dass der Sieger 2016 wohl ein paar Minuten länger auf der Strecke sein wird als der Streckenrekordhalter.

Kurzentschlossene Straßenläufer können sich aber noch am heutigen Sonnabend zwischen 16 und 18 Uhr und am Wettkampftag ab 7 Uhr bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start in der Sporthalle der Isarnwohld-Schule per Nachmeldung noch eine Startnummer für die Läufe über 5 km und 16,1 km sichern.


Zeitplan

9.00 Uhr: Start Walking 7,5 km
9.20 Uhr Start 5-km-Lauf (mit Schülerläufen ab 7. Klasse)
9.30 Uhr Start Zehn-Meilen-Lauf
12.00 Uhr Start Bambini-Lauf
13.00 Uhr Start der Schülerläufe über 3 km
- 13.00 (3 km): 1. Klassen
- 13.45 (3 km): 2. Klassen
- 14.15 (3 km): 3. Klassen
- 14.45 (3 km): 4. Klassen
- 15.15 (3 km): 5. + 6. Klassen


>

Mehr Infos gibt es online unter www.gettorf-lauf.de.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen