zur Navigation springen

IF feiert nächsten Kantersieg - Fahn: "ESV trifft keine Schuld"

vom

Eckernförde | In der Fußball-Kreisklasse A gewann Eckernförde IF seine Heimpremiere gegen die Reserve des TuS Rotenhof überraschend hoch mit 6:0 (1:0). Die 100 Zuschauer sahen eine feldüberlegene Heimmannschaft, die nach 22 Minuten durch Irfan Acer in Führung ging (22.). "Unser Keeper war über 90 Minuten fast beschäftigungslos", zollt IF-Trainer Toni Fahn seiner Abwehr ein Sonderlob. Auch das disziplinierte Auftreten des Teams war ganz nach seinem Geschmack. Der Unparteiische Dajinder Pabla kam mit wenigen Gelben Karten aus. Einziger Wermutstropfen: Tjark Suhr sog sich zum Saisonauftakt in Brekendorf einen Kreuzbandriss zu und wird monatelang ausfallen. Mit dem schönsten Treffer des Tages, Raffael Fischers unhaltbarer Dropkick aus 16 Metern zum 2:0 (52.), war der Widerstand der Gäste gebrochen.

Fahn erklärte auch, dass den ESV bei der Sperre von IF-Neuzugang Torben Klos keine Schuld treffe: "Da lag ein Missverständnis vor. Es tut mir leid." Der Offensivspieler, der in der Vorsaison eine Stütze im Aufstiegsteam der ESV-A-Jugend war, hatte sich nach der Wechselfrist dafür entschieden zu IF zu gehen, und ist deshalb vom Verband ein halbes Jahr gesperrt worden.Tore: 1:0 Acer (22.), 2:0 Fischer (52.), 3:0 Michele Heidrich (66.), 4:0 Oliver Oetker (70.), 5:0 Fischer (88.), 6:0 Timo Bukkales (90.).

zur Startseite

von
erstellt am 15.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen