Handball-Kreisoberliga : HSG Gettorf/Osdorf wahrt Chance auf Platz zwei im letzten Saisonspiel

Die Vizemeisterschaft in der Handball-Kreisoberliga der Frauen ist für die HSG Gettorf/Osdorf noch in Reichweite.

shz.de von
16. März 2016, 06:00 Uhr

Gettorf | Es bleibt spannend im Kampf um die Vizemeisterschaft in der Handball-Kreisoberliga Förde der Frauen. Die HSG Gettorf/Osdorf setzte sich beim direkten Kontrahenten THW Kiel III mit 22:19 (11:11) durch und wahrte damit ihre Chance, am letzten Spieltag zum derzeitigen Zweiten SG Kiel Nord aufschließen zu können. „Wir haben in der Deckung sehr gut gestanden“, sagt HSG-Trainerin Maren Marxen über das 6:1 nach neun Minuten. Zur Pause war der Vorsprung beim 11:11 aber wieder aufgebraucht. Eine Umstellung in der Offensive sorgte beim 19:16 für eine Vorentscheidung, die die HSG bis zum Abpfiff verteidigte.


Tore für die HSG: D. Dibbern (5), M. Dibbern (4), J. Elscher (4), Lübker (4), Wölki (3), F. Elscher (2).


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen