zur Navigation springen

Handball-Kreisoberliga : HSG Gettorf/Osdorf stürmt an die Tabellenspitze

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Handball-Kreisoberliga Förde der Frauen hat die HSG Gettorf/Osdorf nach dem Sieg in Gaarden die Tabellenführung übernommen.

Gettorf | Die HSG Gettorf/Osdorf hat sich in der Handball-Kreisoberliga Förde der Frauen mit ihrem 28:21 (9:9) beim TuS Gaarden an der Tabellenspitze festgesetzt und führte die Kreisoberliga vor den punktgleichen Mannschaften der HSG Mönkeberg/Schönkirchen II und des THW Kiel III an.

„Wir haben in der ersten Halbzeit einfach zu viele Chancen vergeben“, hatte HSG-Trainerin Maren Marxen aber auch am Abwehrverhalten ihrer Mannschaft etwas zu bemängeln. „Wir haben einfach zu früh losgelassen. Gaarden ließ sich diese Chancen nicht entgehen“. Marxen nutzte die Halbzeitpause, um ihren Spielerinnen noch einmal deutlich zu machen, in der Deckung zuzupacken und vorne richtig Druck in Richtung Tor zu entwickeln. Die HSG-Trainerin muss dabei den richtigen Ton getroffen haben. Plötzlich flutschte es so richtig bei der HSG. Innerhalb von zehn Minuten war die Partie durch das 17:10 entschieden. Die HSG Gettorf/Osdorf konnte nun beruhigt die Führung nach Hause schaukeln.

 

Tore für die HSG Gettorf/Osdorf: Jessen (9), D. Dibbern (8), J. Elscher (4), Danielsen (2), Lübker, F. Elscher, Goos und Wölki (je 1).

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 18.Nov.2015 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen