zur Navigation springen

Handball-Kreisoberliga : HSG Eckernförde feiert den Saisonabschluss

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Handball-Kreisoberliga möchte die HSG Eckernförde mit ihren Fans den Klassenerhalt feiern.

Eckernförde | „Unmittelbar nach Spielende wird die Mannschaft sich in den Räumlichkeiten der Wulfsteerthalle zusammenfinden, um bei einer Grillwurst und einem Getränk den Saisonabschluss mit Klassenerhalt zu feiern. Dazu sind auch alle Zuschauer herzlich eingeladen“, wünscht sich das Trainergespann Heiner Petersen und Uli Hedtke eine große Zahl an Zuschauern, wenn ihre HSG Eckernförde (8.) am Sonnabend, ab 17 Uhr, im letzten Punktspiel der Handball-Kreisoberliga Nord+ Nordsee auf den favorisierten IF Stern Flensburg (4.) trifft. Nach dem Auswärtssieg bei der HSG SZ OWW II, mit dem der Klassenerhalt gesichert werden konnte, kann die HSG Eckernförde frei von allen Zwängen auftreten, dennoch ist mit einem Erfolg nicht unbedingt zu rechnen. „Vielleicht liegt darin auch die Chance, mit einem guten Spiel einen positiven Abschluss zu erreichen“, sagt Heiner Petersen. Wegen einer Muskelverletzung ist der Einsatz von Spielmacher Christian Levien sehr fraglich. Christian Carstensen und Dennis Kroniger werden wohl aus dienstlichen Gründen fehlen, und auch die Torhüter Ben Wischer (verletzt) und Falko Mertens (dienstlich) fallen aus. Dafür wird der Torhüter der Zweiten, Torben Steen, noch einmal aushelfen, ebenso wie Jonas Krohn, der sich zurzeit in Eckernförde aufhält.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 22.Apr.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen